Wer fährt Elektrofahrräder?

Jahrelang wurden E-Radfahrer belächelt. Pedalieren mit Motorunterstützung galt als unsportlich, an den Velos haftete ein Reha- und Rentnerimage.

In den vergangenen vier Jahren hat sich das Bild jedoch sehr gewandelt. Die Hersteller haben junge Fahrer als Zielgruppe entdeckt. Mountainbikes mit Motorunterstützung hat mittlerweile fast jeder namhafte Markenhersteller im Programm. Auch kleine Edelbike-Schmieden statten ihre Renner mit Elektroantrieb aus. Sie verstecken extrem kleine Motoren in der Hinterradnabe und die Akkus in vermeintlichen Accessoires.

Gekauft werden die Räder – aber wie und wo werden sie gefahren? Verlassen sich Mountainbiker doch lieber auf die eigene Muskelkraft, wenn ihnen in den Bergen mal der Strom ausgegangen ist? Das möchte der Verkehrsclub Deutschland herausfinden und hat dazu eine Umfrage gestartet. Sie richtet sich an alle Elektroradfahrer und ist hier zu finden.

 

Wo radelt’s sich am besten?

© Sean Gallup/Getty Images

In einer schönen Stadt gehen viele Menschen gerne zu Fuß und fahren Rad, sagte einmal sinngemäß der Architekt und Stadtplaner Jan Gehl. Doch wie velofreundlich sind deutsche Städte? Das möchte der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) wissen und hat die Umfrage „Fahrradklima-Test“ im Internet gestartet. Bis Ende Oktober können Radler unter www.fahrradklima-test.de online 27 Fragen zur Situation in ihrer Stadt beantworten.

Im Januar werden die Ergebnisse veröffentlicht und die besten Städte ausgezeichnet. Das wird interessant. Die Umfrage findet zum fünften Mal statt, der letzte Fahrradklima-Test liegt aber bereits sieben Jahre zurück. Seitdem haben einige Städte aus ihrer Sicht viel für den Radverkehr getan. Ob die Nutzer das auch so sehen oder wo für sie noch Handlungsbedarf besteht, wird die Umfrage hoffentlich zeigen.

Der ADFC betrachtet den Fahrradklimatest als eine Orientierungshilfe für Stadt- und Verkehrsplaner. Sie sollen mit den Kommentaren zu ihrer Stadt die Bedürfnisse von Radfahrern besser einschätzen können.

Beim letzten Test belegte Münster den ersten Platz, gefolgt von Kiel und Oberhausen. Bayerns Metropole München, die Radlhauptstadt werden will, belegte damals Platz 10, Berlin Rang 20. Schlusslicht war Hamburg. Allerdings haben beim letzten Mal nur 26.000 Menschen die Fragen beantwortet.