‹ Alle Einträge

Iranische Raketenpropaganda oder Lügen in Zeiten von Google

 

Die iranische Regime-Zeitung Kayhan brachte am Wochenende ein beeindruckendes Foto von dem iranischen Raketentest.

Leider stellte sich durch Recherchen fleissiger iranischer Blogger-Kollegen heraus, dass die abgebildete Rakete in Wahrheit vom Grossen Satan selbst abgefeuert worden war – 2004 in Kalifornien beim Test eines amerikanischen antiballistischen Raketensystems.

Peinlich: Kayhan untersteht dem Wächterrat und der wiederum direkt dem Einfluss des Revolutionsführers Chamenei.
iranian+rocket.jpg
Kayhan-Titelseite vom Sonntag

us+rocket.jpg
Das Original vor der Photoshop-Behandlung

65 Kommentare

  1.   iceman

    Zur Info:
    Wenn man den Artikel lesen will, muss man rechts oben auf „The thin line“ klicken, dann erscheint er.

  2.   J.S.

    Ist das Wunderwaffen Propaganda wie wir sie aus dem Dritten Reich kennen oder Säbelrasseln? Ich glaube da geht es mehr darum die eigenen Leute zu mobilisieren.

  3.   iceman

    Das ist eher das Verhalten eines störrischen kleinen Jungen, der unbedingt seinen Willen durchsetzen will, und Erwachsene mit der Spritzpistole bedroht.

  4.   Gero von Randow

    Es handelte sich, wie man hört und annehmen darf, eh nur um eine läppische SCUD.

  5.   docaffi

    Dieses mal muß ich Iceman und JS rechtgeben!!

  6.   Christoph Leusch

    Sehr geehrter Herr Lau,

    Was dem Iran fehlt, das sind „glaubwürdige“ Satelliten-Bilder, fliegende AWACS-Fernaufklärung über dem Shatt al Arab und der Straße von Hormuz, einige Cruise missiles, ein paar Flugzeugträger und intelligente panzerbrechende Munition, meinen Sie nicht auch? – Das wurde alles nicht rechtzeitig eingekauft, bzw. verkauft. Jetzt stellen die Burschen alles selbst her, sogar ihrer Fantasien. Echt orientalische Dreamworks.

    Die Kontrahenten, jedenfalls in meinen Augen, werden sich immer ähnlicher, obwohl die einen zumeist an Allah glauben und die anderen zwar die Behauptung aufstellen sie glaubten irgendetwas, aber letztlich, sozusagen als Korsettstange der eigenen Moral, immer auf den „Big Stick“ verweisen.

    Im Lügen dürfte die Partie mittlerweile ziemlich ausgeglichen sein, glaubt man neuen, auch in der Neuen Züricher und im Independent zitierten
    Hinweisen eines hochrangigen IAEA Mitarbeiters.
    Nur bei den eingesetzten finanziellen und technischen
    Mitteln gibt es noch einen nennenswerten Unterschied.

    Grüße

    C. Leusch

  7.   J.S.

    „Im Lügen dürfte die Partie mittlerweile ziemlich ausgeglichen sein“

    Zu Lügen um eine Diktatur zu stürzen ist nicht das selbe wie zu lügen um ihn an der Macht zu halten!!!

  8.   kayvan

    eigentliche bombe sieht mann ja besser hier

    http://www.kayhannews.ir/850528/index.htm

  9.   J.S.

    „eigentliche bombe sieht mann ja besser hier“

    Sind die bärtigen Herrn auf dem Foto Selbstmordattentäter? Oder wie haben Sie das gemeint?


  10. @ J.S.: Die Hisbollah!

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren