‹ Alle Einträge

Burka verbieten? Nicht mit Givenchy!

 

Aus der neuen Givenchy-Kollektion für Herbst und Winter:

Vielleicht ist das eher erfolgversprechend als die ganze Kulturkritik an der islamistischen Verhüllungsmanie: ihren fetischistischen Charakter herausarbeiten und sie „très sexy“ umdeuten…

(Gefunden: hier.)

0 Kommentare

  1.   riccardo

    Vielleicht ist das eher erfolgversprechend als die ganze Kulturkritik an der islamistischen Verhüllungsmanie: ihren fetischistischen Charakter herausarbeiten und sie “très sexy” umdeuten…

    Na na, das hört sich aber ziemlich islamophobisch an, gerade jetzt in dieser aufgeheizten Stimmung.

  2.   PBUH

    Neues von Pierre Vogel, sehr interessant

  3.   N. Neumann

    Kundgebung in Mönchengladbach & Düsseldorf Pierre Vogel, Abu Adam und Abu Alia

    @ PBUH

    Gehen Sie hin, damit etwas mehr los ist und dem Vogel etwas mehr Aufmerksamkeit gewidmet wird?

  4.   PBUH

    @N. Neumann

    Ich muss leider arbeiten.

    Pierre Vogel hat zur Zeit wirklich nicht viele Gefolgsleute, das sieht man schon an den mickrigen Klickzahlen auf Youtube.

    IMHO wird der Mann aber in ein paar Jahren gross rauskommen und dann werden zu seinen Kundgebungen auch die Islamo-Massen kommen.


  5. @ PBUH: Das ist wohl ein Witz. Der Typ ist eine Lachnummer.

  6.   Miriam

    @ Jörg Lau

    And if you think that’s sexy, take a look at the girls from Hijabs High:

    http://www.hijabshigh.com/

    Die Blogmasterin schreibt:
    „It is my hope that this blog inspires, motivates and encourages Muslims and non-Muslims alike to revisit their perceptions of the „look“ of Muslim women who wear the veil and encourage us all to be a little bit more fabulous.“

  7.   N. Neumann

    Hijabshigh?

    Hier kommt Niqaboverdrive:

  8.   Miriam

    @Neumann

    sprachlos.

  9.   N. Neumann

    Ich stand neulich zusammen mit einer weiblichen Person vor einem Restaurant rauchend auf dem Bürgersteig. Da kam eine Niqabträgerin des Weges und grüßte im Vorbeigehen, aber laut und deutlich, meine Mitraucherin. Diese kennt zwar laut eigener Auskunft keine Niqabträgerin, grüßte jedoch einfach mal mit einem etwas überschwenglichen „Ja Guten Tach auch!“ zurück.

    Ich frage mich jetzt, ob die Niqabträgerin die Frau, mit der ich auf der Straße stand, verwechselt hat und davon ausging, dass sie trotz Sichtblende erkannt werden müsse, oder ob es sich eventuell um die Niqabfrau oben im Video handelte, die eine total subversive Freundlichkeit an den Tag legte: „Wenn man der gottgefälligen Distinktion halber in der Öffentlichkeit nicht freundlich lächeln kann, grüßt man eben gleich alle potenziellen Schwestern.“

  10.   Miriam

    and if there are any sisters out there who want to know how to make their own niqab, here’s an introductory course:

    which you can follow up with a course in
    „eating with the niqab“

    which is really a challenge if you’re having spaghetti:

    Monty Python is alive and well..

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren