‹ Alle Einträge

Extrasekunde

 

Findet ihr nicht auch, dass heutzutage alles ziemlich schnell geht? An einem Tag schließen Banken in den USA – am nächsten sind schon deutsche Autobauer in Schwierigkeiten, und irgendwie hängt beides zusammen. Am liebsten möchte man da laut »Stopp!« rufen. Und tatsächlich beginnt das Jahr 2009 mit einer Extrasekunde! In der Silvesternacht werden weltweit alle Uhren eine Sekunde lang angehalten. Bei uns geschieht das um 1.00 Uhr.

Grund für die Pause ist die Erde. In der Schule lernen wir, dass sie exakt 24 Stunden braucht, sich einmal um sich selbst zu drehen. Doch die Anziehungskraft des Mondes bremst sie – in Wirklichkeit wird sie also Tag für Tag langsamer. Zwar nur um winzige Bruchteile einer Sekunde, aber nach ein paar Jahren wird aus den vielen Bruchteilen eine ganze Sekunde. Irgendwann würde die Sonne nicht mehr um zwölf Uhr mittags am höchsten stehen, sondern eine Sekunde nach zwölf. Jahr für Jahr würde es immer später Mittag. Richtig merken könnte man das erst in ein paar Tausend Jahren: Dann würde die Sonne gegen ein Uhr mittags so hoch stehen wie heute um zwölf. In dieser Silvesternacht pausieren deshalb alle Funkuhren automatisch eine Sekunde lang. Und alle anderen Uhren? Die gehen sowieso nicht auf die Sekunde genau.

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren