Lesezeichen
‹ Alle Einträge

ZEIT Kinderheft: Wie mache ich ein Hörbuch? 2

 

TEIL 2: Die Technik

© onesecondupndown/ Photocase
© onesecondupndown/ Photocase

Mit einem Kassettenrekorder kannst Du das Hörbuch leicht und schnell aufnehmen.

Es gibt Geräte, in die ein Mikrofon eingebaut ist, an andere Rekorder kann man eines anschließen. Mit einem Mikro zum Anschließen (man sagt externes Mikro) klingt die Aufnahme meist besser.

Hast Du keinen Kassettenrekorder, kannst Du Deinen Text mit fast jedem Computer aufnehmen.

Zuerst musst Du herausfinden, ob in Deinen Computer ein Mikrofon eingebaut ist, er also ein sogenanntes internes Mikrofon hat. Da können Dir sicher Deine Eltern oder älteren Geschwister helfen. Falls der Computer kein eingebautes Mikro hat, musst Du eines kaufen. In Elektrofachmärkten gibt es Mikrofone, die Du an den Computer anschließen kannst. Sie sind unterschiedlich teuer. Für Dein Hörbuch reicht ein eher günstiges Mikrofon, ab zehn Euro. Das Mikrofon verbindest Du über ein Kabel mit dem Mikroeingang des Computers.
screen-neu

Aufnehmen kannst Du allerdings noch nicht, dafür brauchst Du noch ein Programm. Ein bekanntes Aufnahmeprogramm – das viele Menschen nutzen und das nichts kostet, heißt Audacity. Im Internet kannst Du es herunterladen (den Link findest Du am Endes dieses Textes).

Folieaufn

Das Programm arbeitet wie ein Kassettenrekorder. Der rote Kreis ist die Aufnahmetaste.

Klickst Du auf sie und sprichst in das Mikrofon, speichert der Computer die Sätze.

audacity_ausschnitt-zacken(3)Auf dem Bildschirm erscheinen blaue Zacken, die umso höher werden, je lauter Du sprichst. Diese Linie heißt Tonspur. Tauchen keine Zacken auf, nimmt das Programm nichts auf. Dann solltest Du schauen, ob Du das Mikrofon richtig angeschlossen hast und wirklich auf den roten Kreis geklickt hast.

foliepauseWillst Du die Aufnahme anhalten, klick auf das Feld mit den blauen Strichen – die Pausetaste.

Soll es weitergehen, klick wieder auf den roten Kreis.

foliestoppWenn Du die Geschichte fertig eingesprochen hast, klick auf das Feld mit dem gelben Viereck, die Stopptaste.

Jetzt nimmt der Computer nichts mehr auf.

Üb das mit einigen Probesätzen. Wenn Du Dich bereit für Deine Aufnahme fühlst, klicke auf „Datei“ und darunter auf „neu“. Ein neues Aufnahmefenster öffnet sich. Klick nun auf das rote Aufnahmefeld und beginn mit Deiner Geschichte.

FoliestartUm die fertig gesprochene Geschichte anzuhören, klick auf das grüne Abspielfeld. Sofort erklingt Deine Stimme – vorausgesetzt, Dein Computer hat einen Lautsprecher und der ist auch eingeschaltet.

Nun musst Du Dein Hörbuch noch speichern. Dafür klickst Du links oben auf Datei und danach auf „Exportieren als MP3“.

Es öffnet sich ein Fenster, das Dich fragt, wo Du die Geschichte auf dem Computer speichern willst. Gehe mit der Maus auf „Desktop“ oder „Schreibtisch“, das ist der Hintergrund, den Du am Computer siehst, wenn Du ihn gestartet hast. Dort findest Du das Hörbuch schnell wieder. Gib ihm einen Namen, zum Beispiel „Geschenk“, und klick auf speichern.

DSCF0005_kurzUm das Hörbuch verschenken zu können, kannst Du es vom Computer entweder auf einen USB-Stick ziehen oder auf eine CD brennen. Auch hier hilft Dir sicher jemand, der schon mal eine CD gebrannt hat.

Hältst Du die CD in der Hand, lösch das Hörbuch wieder vom „Desktop“. Sonst findet es am Ende noch jemand, der es nicht sehen sollte, und die Überraschung ist hin.

Extra für Profis

Leute, die sich mit der Technik besonders gut auskennen, können das Hörbuch mit dem Computer noch weiter bearbeiten.

Folie1(3)xGeübte können in Audacity mit den Doppelpfeilen vor- und zurückspulen.

Falls Du Dich versprochen hast, klick auf der Tonspur an die entsprechende Stelle. Drückst Du nun auf Aufnahme, also den roten Punkt, überschreibt das Programm den alten mit dem neuen Text.

Du kannst auch ein Stück der Geschichte löschen, indem Du es auf der Tonspur markierst. Dafür klickst Du erst  an die Stelle, wo der gelöschte Teil beginnen soll, dann an die Stelle, wo er enden soll. So markierst Du, was weg soll. Danach klickst Du auf die kleine Schere oben in der Leiste – und weg ist es.

Und nun noch mal mit der grünen Taste hören, ob alles passt – ansonsten kannst Du mit dem gebogenen Pfeil das Ganze rückgängig machen.

Zur Internetseite, wo Du das Tonbearbeitungsprogramm Audacity herunterladen kannst: klick hier

Von Anne-Katrin Schade

Tipps zur Auswahl einer guten Geschichten und eine kleine Anleitung zum Sprechen: klick hier

1 Kommentar

  1.   Tina

    Vielen Dank für diesen Tip. Ich glaube dies ist genau das passende Weihnachtsgeschenk für meine Tochter. Ich werde mal testweise etwas aufnehmen und das dann auf CD Kopieren.

 

Kommentare sind geschlossen.