‹ Alle Einträge

Verrückte Viecher (22): Hummel-Fledermaus

 
Kleiner als eine Maus, größer als eine Hummel / © Thailand Info

1973 entdeckte ein thailändischer Forscher in seiner Heimat ein kleines pelziges Wesen. In der Abenddämmerung schwirrte es durch die Luft und war durch seine braune Farbe schwer zu erkennen. Der Biologe vermutete, dass er eine neue Hummelart gefunden hatte. Doch bei näherer Betrachtung stellte sich heraus, dass das Tierchen kein Insekt, sondern eine Fledermaus war. Die Hummel-Fledermaus ist eines der kleinsten Säugetiere der Welt, nur drei Zentimeter lang.

Die Winzlinge leben in Kalksteinhöhlen in Thailand und im Nachbarstaat Myanmar und ernähren sich von noch kleineren Insekten, die sie im Flug von Pflanzen abpicken. Weil ihre Körpergröße so erstaunlich ist, machen leider immer wieder Wilderer Jagd auf sie, um sie ausgestopft an Souvenirsammler zu verkaufen.

Die Geschichte über die Hummel-Fledermaus hört Ihr am Sonntag um 8.05 Uhr in der Sendung Mikado – Radio für Kinder auf NDR Info oder im Internet.

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren