‹ Alle Einträge

Verrückte Viecher (27): Oryx-Antilope

 
© Panneria

Glaubst Du an Einhörner? Diese Zauberwesen, die in kitschigen Filmen und Büchern umhergaloppieren? Quatsch, diese Märchentiere gab es nie, sagst Du vielleicht. Es gibt allerdings Forscher, die glauben, dass Einhörner früher mal gelebt haben. Denn seit mehr als 2000 Jahren wurde das Einhorn von verschiedenen Menschen immer wieder sehr genau beschrieben: Es sei so groß wie ein Pferd, habe aber gespaltene Hufe.

Es sei sehr schnell und scheu und habe milchweißes Fell. Und mit seinem langen gedrehten Horn auf dem Kopf könne es sogar wilde Löwen in die Flucht schlagen. Tatsächlich gibt es ein Tier, das all diese Merkmale erfüllt: die Oryx-Antilope. Allerdings hat sie zwei Hörner! Die stehen aber sehr dicht nebeneinander und wenn man das Tier von der Seite anschaut, wird das hintere Horn vom vorderen verdeckt. Gut möglich also, dass das Einhorn eigentlich immer schon eine Oryx-Antilope war. Die gibt es auch heute noch.

Die Geschichte über die Oryx-Antilope hört Ihr am Sonntag um 8.05 Uhr in der Sendung Mikado – Radio für Kinder auf NDR Info oder im Internet.

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren