Eine neue Geschichte zum (Vor-)Lesen: Platz da, das Urmel kommt!

© Thienemann Verlag
© Thienemann Verlag

Vor mehr als 40 Jahren erfand der Autor Max Kruse das Urmel, jetzt hat er ein neues Abenteuer für das sprechende Dino-Tier geschrieben.“Das Urmel saust durch die Zeit“. Wir haben die Geschichte diesen Sommer 12 Wochen lang exklusiv für Euch in der gedruckten KinderZEIT. Die erste Folge findest Du diese Woche, wie immer ist die Seite praktisch zum Herausreißen, so dass Ihr die Geschichte sammeln könnt.

Aber wie war das noch gleich mit »Mupfeln«, Tieren mit Sprachfehlern und dem erfinderischen Professor? Hartmut el Kurdi stellt das Urmel und seine Bande noch einmal vor. Weiter„Eine neue Geschichte zum (Vor-)Lesen: Platz da, das Urmel kommt!“

 

Wie das Urmel aus dem Ei schlüpfte

Illustration: Günther Jakobs
Illustration: Günther Jakobs

In der Eiszeit legte Urmels Mutter das Ei, aus dem das Urmel viele Jahre später schlüpfte – nachdem es in einer Eisscholle auf der Insel Titiwu angeschwemmt worden war. Auf der Insel leben der Professor Habakuk Tibatong und eine ganze Bande verschiedener Tiere, denen der Professor das Sprechen beibringt. Der Professor glaubt, dass das Urmel zu einer Art gehört, die eine Verbindung zwischen Sauriern und Säugetieren ist. Das Urmel sucht sich das Hausschwein Wutz als seine Mama aus, lernt ebenfalls sprechen und besteht schon bald sein erstes Abenteuer.

Richtig berühmt geworden sind die Geschichten vom Urmel schon vor mehr als 40 Jahren, als sie für das Fernsehen mit dem Marionettentheater der Augsburger Puppenkiste verfilmt wurden.