‹ Alle Einträge

Jambalaya mit Wildschinken

 

wildschwein-410.jpg
©Dieter Nagl/AFP/Getty Images

Vorab, um auf den Geschmack zu kommen – ein Rezept aus meinem neuen Kochbuch:

Zutaten:

200 g große Gemüsezwiebeln
3 Knoblauchzehen
1 kg Garnelen ohne Schale
50 g Butter
2 El Tomatenmark
1 Dose Schältomatenstücke 250g
1,2 l Hühnerbrühe
Salz
2 Tl Zucker
1/2-1 Tl Chilipulver
100 g Wildschwein-Speck in Scheiben
100 g Wildschinken in Scheiben
2 Rohesser/Pfefferbeißer vom Wild
400 g Möhren
100 g Reis
3 El Olivenöl
4 Hähnchenkeulen
1 Stange Lauch
3-4 Spritzer Tabasco

Zubereitung:

1. Zwiebeln und Knoblauch schälen und würfeln. Butter ein einem großen Topf schmelzen, die Zwiebeln und Knoblauchzehen darin glasig dünsten. Tomatenmark unterrühren und mit Tomatenwürfeln und Brühe auffüllen. Mit Salz, Zucker und Chilipulver würzen. Bei mittlerer Hitze offen 10 Minuten köcheln lassen. Dann den Fond durch ein Sieb gießen.

2. Speck und Schinken fein würfeln. Die Karotten schälen und ebenfalls fein würfeln. Alles zusammen mit dem Reis im Öl glasig dünsten. Die Hähnchenkeulen häuten, am Gelenk halbieren und zugeben. Mit der Hühnerbrühe aufgießen und zugedeckt bei mittlerer Hitze 25 Minuten kochen.

3. Lauch waschen, putzen und in feine Ringe schneiden. Alles zusammen mit den Garnelen und der fein geschnittenen Wurst zur Jambalaya geben. Nochmals aufkochen und kurz ziehen lassen. Mit Salz und Tabasco würzig abschmecken und servieren.

5 Kommentare

  1.   Klaus

    Welchen Reis? Carnaroli? Oder normalen Langkorn-Reis?

  2.   Karl-Josef Fuchs

    hab ich nicht gesehen, bitte um Entschuldigung, ganz normaler Langkornreis. Gruß
    K-J F.

  3.   Klaus

    Danke. Habs so auch schon gemacht. Und es war – ehrlich gesagt, trotz erstmaliger Bedenken – ganz famos. Ich musste allerdings den Wildschwein-Speck durchs Hausschwein ersetzen und auch die Pfefferbeisser waren profan. Es hat aber dennoch geschmeckt.

  4.   Klaus

    Wenn wir schon etwas ausgefallenere Rezepte haben, frage ich mal, ob jemand „Chili con chicken“ kennt?


  5. […] Gutedel nach dem Spargelessen kam uns die Idee, wieder einmal zusammen zu kochen. John sah mein Jambalaya Rezept im Wildkochbuch und sagte, dass er das eigentlich besser könnte. Gesagt, getan – gestern Abend lief die Chose in […]

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren