‹ Alle Einträge

Grünkern – mehr Wert als Nährwert

 

Die Vorzüge von Grünkern und Dinkel sind bei ernährungsbewussten Genießern wohlbekannt.

Im Winter gab es einen Bericht von mir über bäuerliche Lebensweisen und als Rezept unseren Hausklassiker Fränkische Grünkernsuppe dazu. Das war Einigen zu langweilig. Schade eigentlich, denn unsere Grünkernsuppe ist ein richtiger Seelentröster. Da muss man nicht einmal Hildegard von Bingen und ihre Meinung zu Grünkern und Dinkel kennen.

Natürlich machen wir  auch noch andere Speisen mit dem Getreide unserer Heimat, im aktuellen Zeit Magazin ein weiterer Favorit in einer zeitgemäßen, sommerlichen Version.
Im Original:
Legeres Kompott von Grünkern und Hutzelfrüchten mit würzigem Quittensud und gesalzenem Karamelleis

Und jetzt noch ein Grünkerngericht neuester Generation, erst seit einem Jahr auf unserer Karte (Idee, Erprobung und Findungsphase ca. 3 Jahre):
Dinkel „Dashi“ mit Steinpilzflocken, Pürees von feinen Gemüsen und Schwarzen Walnüssen

So, und jetzt kommt der Dinkeldashisud drauf

Das ist das lustige am Grünkern: so frugal und trotzdem auf seine Art von zart–rauchiger Eleganz.

5 Kommentare

  1.   Herr Aldi

    Ähm. Und das Rezept?


  2. Lieber Herr Koch,
    Grünkern aus dem Bauland…..schön, mit
    Ihrem – für mich neuen – Rezept
    (wird am Wochenende nachgekocht)
    Schade, dass der Grünkern inzwischen
    kaum noch traditionell über dem offenen
    Holzfeuer geschmurgelt wird.
    Vor Jahren habe ich für den
    „Feinschmecker“ eine Geschichte
    geschrieben: „Das Korn, das durch
    das Feuer geht.“
    (DER FEINSCHMECKER: 8 – 1993)


  3. @ Herr Aldi:

    „Und jetzt noch ein Grünkerngericht neuester Generation, erst seit einem Jahr auf unserer Karte (Idee, Erprobung und Findungsphase ca. 3 Jahre)“

    Das Rezept ist noch geheim, aber anhand der genannten Zutaten können Sie selber al Gusto experimentieren 😉

    MfG
    AoM


  4. @AoM / @ Aldi
    Wozu braucht es ein Rezept ?
    (würde ich, falls ich ein
    genialer Koch wäre, au net
    verrate ;-)))))))
    Die Foddos sagen alles: Eine
    schöne Anregung von Herrn
    Koch, für Grünkern als
    Kompott: Damit lässt sich
    trefflich experimentieren,
    al Gusto ;-)))))))

  5.   dieta

    Das wesentliche Problem dabei ist namlich zunachst daB wir in unserer Sprache keine prazisen Begriffe besitzen um diese besonderen Erlebnis- und BewuBtseinsphanomene klar genug ausdrucken zu konnen. Wir haben o nur ein unbestimmtes Gefuhl daB in unserer Erfahrung etwas fehlt und manchmal haben wir noch nicht einmal das. Mit anderen Worten es geht um sprichwortliche Leerstellen der Aufmerksamkeit und des BewuBtseins eine Art psychischer Dunkelkammer oder schwarzer Locher unserer Erfahrung.

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren