‹ Alle Einträge

Auberginensalat vs. Lammkotelett provençale – Togo vs. Frankreich

 

Letzte Chance für »Les Bleues«: Werden sich die Franzosen von Togo die Qualifikation fürs Achtelfinale vermasseln lassen? Bei einem derart wichtigen Spiel sollte man sich nicht mit frickeligem Mittelfeldgeplänkel aufhalten, kurzes, prägnantes Passspiel ist gefordert: Das Runde muss ins Eckige. Alter Hase Lammkotelett fordert Frischling Aubergine!

Für einen Hasen und einen Frischling:
1 große Aubergine
1 Zwiebel
eine knappe Handvoll Petersilie
1 Teelöffel Korianderpulver
1 Chilischote
Saft von einer Zitrone
Salz, Pfeffer
Weißbrot
gegen
2 Lammkoteletts
Rosmarin, Thymian, Majoran,
eine Zehe Knoblauch
Salz, Pfeffer

Die Aufstellungen lassen ein schnelles Spiel erwarten. Die Aubergine in Alufolie wickeln und bei 200 Grad für ca. 25 Minuten in den Ofen legen. Danach kann man die Haut relativ einfach abziehen. Das funktioniert übrigens auch bei Paprika, nur da die Alufolie weglassen. Die Aubergine ist jetzt schön weich, sie wird grob gewürfelt und in eine Schüssel gegeben. Jetzt die Zwiebel hacken, die Petersilie, die Gewürze und die Chilischote (Vorsichtsmaßnahmen siehe Tschechien gegen Italien) ebenso. Alles mit dem Pürierstab kurz ? es soll kein Brei entstehen ? durcharbeiten, den Zitronensaft dazu und die gehackte Petersilie von Hand untermischen. Noch mit Salz und Pfeffer abschmecken. Der Zitronensaft bewirkt durch seine Säure neben dem frischen Geschmack auch, dass sich die Aubergine nicht unansehnlich dunkel verfärbt. Zur Seite stellen und abkühlen lassen.

Die Lammkoteletts abwaschen, trocken tupfen und mit den Gewürzen (es dürfen zur Not auch Herbes de Provence fertig gemischt sein) und dem gepressten Knoblauch einreiben. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Koteletts darin ca. 3-4 Minuten pro Seite braten. Hängt natürlich auch von der Dicke ab. Sie dürfen ganz innen ruhig noch rosa sein. Die Koteletts raus, in Alufolie wickeln (von der Aubergine ist ja noch was übrig), die Pfanne auf dem Herd lassen und die Weißbrotscheiben in dem Lamm-flavoured-Olivenöl anrösten. Das Brot mit dem Auberginensalat belegen und zusammen mit den Koteletts auf einem Teller anrichten – Essen ist fertig!

Spielbericht:
Wie erwartet reißen die Franzosen das Spiel an sich, sie werden von Anfang an ihrer Goliath-Rolle gerecht. Die agilen Kräuterstürmer kommen unwiderstehlich aus der provencalischen Tiefe des Mittelfelds und werden hinten durch eine Vierer-Agneau-Kette souverän abgesichert. Togo spielt gefällig mit, kann mit den Geschmacksartisten Chili und Citrus zu Beginn schöne Einzelaktionen das Publikum überraschen, bleibt alles in allem aber ungefährlich. Richtiggehend bedanken können sie sich bei ihrem frankophilen Legionär (das einzige Weißbrot des Teams!), der mit seinem feinen Lammgeschmack die Abwehr einigermaßen zusammenhält. Am Ende aber ein ungefährdeter 2:0 Sieg für die Franzosen, und das ohne Zizu.

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren