‹ Alle Einträge

Ravioli mit Walnuß-Mascarponefüllung und Radicchio

 

Selbstgemachte Ravioli? Hab ich ja noch nie gesehen!


200 g Mehl
2 Vollei
1 Eigelb
Prise Salz
Spritzer Olivenöl
4 Walnüsse
60 g Mascarpone
1 TL Milch
100 ml Gemüsebrühe
50 g Butter
1 kleiner Radicchio
Parmesan
empfehlenswert: Nudelmaschine
Frischhaltefolie

Klingt nach unglaublich viel Aufwand, hält sich aber in Grenzen. Der Nudelteig ist bis auf die halbe Stunde Geh-Zeit schnell zusammengerührt, und der Rest geht auch ganz fix. Vorteil: Die Ravioli lassen sich gut vorbereiten und müssen wenn alle am Tisch sitzen nur noch ins heiße Wasser geschmissen zu werden.
Das Mehl in eine Schüssel geben, die Eier, das Eigelb, Salz, Olivenöl dazu, und alles zu einem festen aber elastischen Teig kneten. Anfangs mit einer Gabel, dann mit bloßen Händen; alles muss gut vermischt, also eine homogene Masse sein. Eine Faustregel besagt daß man so lange knetet, bis der Teig nicht mehr klebt. Wegen der Größe der Eier kann es sein, dass noch Mehl oder Wasser zugeleert werden müssen, aber bitte ganz vorsichtig in homöopatischen Dosen.
Zu einer Kugel gerollt in Frischhaltefolie eine halbe Stunde bei Zimmertemperatur ruhen lassen.

Inzwischen die Füllung vorbereiten: Nüsse knacken, sortieren und grob hacken. Mit Mascarpone, Milch, Salz und Pfeffer in eine Schüssel geben und verrühren.
Dem Radicchio von den äußeren Blättern und dem Stunk befreien und alles mit Hilfe eines scharfen Messers in feinste Streifen schneiden. Parmesan reiben.

Den Teig in acht gleichgroße Stücke schneiden und jedes davon erst mal durch die gröbste Stufe der Nudelmaschine drehen. Das entstandene Stück Teig wieder einmal zusammenfalten und diese Prozedur ungefähr 5 Mal wiederholen. Danach ist der Teig etwas geschmeidiger und kann durch die kleinste Nudelmaschinenstufe gedreht werden, raus kommt eine ganz dünne Teigbahn.
Vier Teigbahnen auf dem Tisch auslegen und die Füllung mit einem Teellöffel alle 4 cm haselnußgroß draufsetzen.
Mit den restlichen vier Teigbahnen bedecken und mit den Fingern die Luft raus- bzw beide Teile behutsam festdrücken.
Mit einem Messer Ravioli ausschneiden und in köchelndem Wasser etwa 4 Minuten ziehen lassen.

Die Gemüsebrühe in einem kleinen Topf zum kochen bringen und die Butter mit einem Schneebesen einrühren und auf die Hälfte einreduzieren.

Die Ravioli und den Radicchio kreativ auf einem großen Teller anrichten und mit der wenigen Sauce beträufeln, Parmesan drüber und sofort servieren. Weisswein passt auch gut dazu.

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren