‹ Alle Einträge

Summer Rolls

 

Summer-Rolls-Rezept

Die meisten kennen vom Asia-Imbiss nur die chinesische und frittierte Frühlingsrolle. Hier kommt der gesündere große Bruder aus Vietnam.

 

Für zwei Personen bzw. 8 große Rolls:
8 Riesengarnelen
50 g Schweinebauch, ungeräuchert
50 g Vermicelli (dünne Reisnudeln)
10 Blatt grüner Salat´
2 Karotten
1/4 Salatgurke
Erdnüsse, geröstet und gesalzen
Reispapier
viel frische Minze und Koriander
2 TL brauner Zucker
1 Limette
2 TL Fischsauce
1 kleine Zehe Knoblauch
1 Chilischote
etwas Ingwer

 

030414Die Zubereitung: Einen kleinen Topf mit Wasser und einigen Spritzern Fischsauce zum Köcheln bringen, und die kleine Scheibe Schweinebauch darin zirka 20 Minuten weich garen. Einige mitgekochte und ungeschälte Ingwerscheiben geben Geschmack ins Fleisch, wer noch Limettenblätter oder Zitronengras im Tiefkühlschrank hat, darf die ruhig auch mit dazugeben.

In der Zwischenzeit 50 g Vermicelli (dünne Reisnudeln) nach Packungsaufschrift weichkochen, also irgendwas mit in warmes Wasser einweichen und einige wenige Minuten ins kochende Salzwasser; dann abkühlen lassen.

Eine kleine Pfanne und etwas Olivenöl auf Betriebstemperatur bringen, parallel dazu die Riesengarnelen schälen, dann längs halbieren und im heißen Fett beidseitig anbraten. Wie immer sollen die Meeresbewohner nur gerade so lang wie nötig der Hitze ausgesetzt werden, damit das Fleisch nicht zäh wird.

Zehn Blatt grünen Salat waschen, wieder trocken schleudern und sehr grob hacken. Die beiden Karotten schälen und in nicht zu dünne Stifte schneiden, ein Viertel Gurke schälen, längs halbieren und dann mit einem Teelöffel die Kerne rauskratzen, den Rest ebenfalls in Stifte schneiden.

Vier EL Erdnüsse noch mal kleiner hacken, die Minz- und Korianderblätter von den Stielen zupfen, und alle abgekühlten Zutaten gut erreichbar um die Arbeitsfläche anrichten.

Dann etwas warmes Wasser in einer große Pfanne bereitstellen und ein Reispapierblatt darin kurz und fast weich werden lassen. Dann auf einen großen Teller heben und das untere Drittel belegen: Los geht’s mit Salat, dann zwei Riesengarnelenhälften, etwas vom Schweinebauch, Karotten- und Gurkenstücke, Erdnüsse drüberstreuen, nicht zu viel von den Nudeln, und dann noch sehr viele Kräuter. Den unteren Teil des Reisblatts dann über die Füllung ziehen, rechts und links einschlagen und dann komplett aufrollen. Wer sich unsicher ist, sucht ein Video dieses Arbeitsschritts mal im Internet.

Am Ende noch schnell die Soße zubereiten: In einer kleinen Schüssel den Saft einer Limette mit 2 TL Fischsauce und 2 TL braunem Zucker verrühren. Eine kleine Knoblauchzehe schälen, sehr klein schneiden und dann mit der Querseite des Kochmessers und einer Prise Salz als Schleifmittel zu Mus zerdrücken. Dies kommt genau wie klein geschnittene Chilischote noch dazu, einmal umrühren, fertig. Wem sie zu stark ist, kann mit Wasser verdünnen.

Summer Rolls isst man mit noch mehr frischen Kräutern und tunkt sie immer mal wieder in die Sauce.

 

Natürlich gibt es unendlich viele Varianten, man kann sie natürlich auch rein vegetarisch und mit eingelegtem Tofu und Kochbanane füllen. Asiatisch gewürztes Schweinehack statt Schweinebauch schmeckt auch sehr lecker, und noch mehr Kräuter sind nie verkehrt, zum Beispiel Thaibasilikum, Asia-Schnittlauch oder Sesamblatt.

 

Alle unsere Rezepte in Listenform von A bis Z gibt’s hinter diesem Link.

62 Kommentare

  1.   Christiane

    Klingt lecker und lädt direkt zum nachkochen ein. Muss ich unbedingt ausprobieren, da ich ein großer Fan von asiatischem Essen bin.

  2.   hugox

    hallo thorsten,

    sollte das ein lebenszeichen nach der ZO-Guantanamo-phase sein?

    im blog ist die mail nicht sichtbar.

    bitte melde dich doch bei uns, die wir dich wirklich vermissen.

    L.G.

  3.   hugox

    zum vor-post 52…

    beziehe ich mich auf folgende nachricht:

    “ Von: Rezeptor
    An: hugox
    Datum/Uhrzeit: 19.08.2014 / 16:19(Empfang)
    Nachrichtenart: E-Mail
    Betreff: [Neuer Kommentar] Summer Rolls

    Hallo,

    REZEPThORsten hat einen Kommentar zu Summer Rolls hinterlassen.

    URL des Kommentars: (https://blog.zeit.de/rezeptor/2014/04/25/summer-rolls_3223#comment-4972)URL des Beitrags: (https://blog.zeit.de/rezeptor/2014/04/25/summer-rolls_3223) “

    L.G.

  4.   Dr. Huppertz

    Was stand denn da?

    Thorsten komm zurück zu uns!

  5.   hugox

    da stand nur: „Hallo,“ – sonst nix….

  6.   hugox

    testmail @ alle aus der lebendigen Vorzeit

    Hat man uns alle erfolgreich abgenabelt, Kohl-mäßig aus-gesessen/gemendelt? So ein RiesenMist….

    @ astrid: weißt du was näheres?

    L.G.

  7.   Dr. Huppertz

    Hier ist es töter als tot, also am tötesten.

  8.   Charles

    Gelingt eine Wiederbelebung? Gebt euch einen Ruck und antwortet euren Fans

  9.   Malte

    Ist der Rezeptor eigentlich tot?

  10.   kleeze

    Menno. Ick will den alten Rezeptor wiederham.

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren