‹ Alle Einträge

Zum Tag der Arbeit: Arbeitsschuhe!

 


„The Aphrodite Project: Platforms“ ist – Überraschung! – ein Kunstprojekt, das sich von der griechischen Liebesgöttin Aphrodite inspirieren ließ und unter anderem mehr Sicherheit für Prostituierte zum Ziel hat.

In dem klassischen Straßenarbeiterinnen-Schuh sind ein APRS-Sender sowie ein GPS-Empfänger eingebaut, die die Position der Trägerin übertragen, aber im Ernstfall auch ein ein geheimes Notsignal entweder an die Polizei oder an Prostituierten-Initiativen wie beispielsweise Hydra übermitteln.

Was allerdings der LCD-Bildschirm da unten soll, ist mir, ehrlich gesagt, nicht ganz klar. Laut Projektbeschreibung kann man kleine Werbebotschaften drüber laufen lassen, nur: Wer soll das lesen können?


9 Kommentare


  1. Erstmal ist das ne schöne Idee – bestimmt noch ausbaufähig. Aber ich kann mir sogar Verwendungen für das Display vorstellen.

    Stellen wir uns mal vor, sie liegt während der Arbeit auf dem Rücken und starrt an die Decke, während er sie am Fußgelenk hält und munter was für sein Geld tut. Dabei kann er doch wunderbar die Fußballergebnisse oder Börsenkurse auf dem Display verfolgen?!?!

  2.   Sigrid Neudecker

    Aber naTÜRlich!

    Ich Dummerchen, ich … 😉

    Vielleicht kann man auf beiden Schuhen unterschiedliche Programme laufen lassen, dann hat sie auch was zum Schauen.

    Wenn sie gelenkig ist.

  3.   Angela

    Wer das lesen soll? FUSSFETISCHISTEN.

  4.   Roysan

    Man stelle sich vor, das Ganze mit einem Movie-Player kombiniert und dann mit antörnenden Filmchen… Der Füße küssende Fetischist wird es zu würdigen wissen. Alternativ kann man die Schuhe auch als Gute Nacht Licht für kleine Kinder verwenden… Das hat noch Potential, da geht noch einiges!

  5.   Phaidros

    Hihi…
    so eine Art
    Fetischisten-Palm.

  6.   Sportbernd

    denke das kleine fenster kann dann genutzt werden für werbung an die zielgruppe fußfetischisten.
    a la “ lust auf mee(h)r? probieren sie doch mal nordsee.“

  7.   O. Genten

    Wer den LED-Screen lesen soll?
    Stiefellecker und sich-unter-dem-Pantoffel-befindende, Fußfetischisten und gelangweilte Schuhverkäufer.

  8.   mathilde

    die Position der Trägerin ?!
    klares ja fuer eine positions – hitparade !

  9.   Klaus

    Ein linker Display für die Medienkunst und der rechte für ein bisschen Werbung.

 

Kommentare sind geschlossen.