‹ Alle Einträge

Ein bisschen tiefer geht’s noch

 

Na, von gestern schon erholt? Dann nehmen Sie dies!

Einsender Henning R. schreibt dazu sehr treffend: „Es geht ja noch blöder: „Ein mal Ficken, bitte!“ der blonden Maid
hinter dem Tresen ungestraft zurufen zu dürfen und statt einer Ohrfeige noch ein Likörchen zu bekommen, das hat für Klein-Macho schon was!“

Und wir machen uns Sorgen um unsere Jugend …?

8 Kommentare

  1.   jeo

    Man kann sich ja über alles aufregen – muss man aber nicht…

    Ich bin sicher nicht der Mensch, der sich so was kauft. Dennoch hatte ich schon Mal Kontakt zu dem Zeug. Das hatten ein paar Bekannte von mir auf einem Junggesellinnen-Abschied dabei, und eine Riesenfreude, wenn sie in der Stadt Leute fragen konnten, ob sie „Ficken“ wollen.

    Natürlich ist sowas weder intellektuell noch kulturell ein beeindruckendes Meisterwerk. Aber so lange Menschen damit glücklich werden, finde ich es einfach albern (und etwas engstirnig), sich über solche Dinge zu echauffieren – oder sich gar Sorgen zu machen.

    Und wer nicht nur einfach Produkt-Bashing betreiben will, sondern wen es denn interessiert: es handelt sich dabei um einen nicht mal schlechten Sauerkirschlikör.

  2.   birba

    was heißt hier „aufregen“? Ich nenne das Lästern!

  3.   Panzer

    Mich verärgern solche Produkt nicht wirklich. Ich könnte nur abkotzen über durch die Innenstadt pöbelnde 30.-Geburtstags/Jungeselle_Innen/Muttertags/Vatertags – Gruppierungen.

  4.   Julia

    Jugendsorgen? Das nennen die dann wohl mal Erwachsenen-Bildung. Mir ist´s gleich. Likör trink ich eh nicht. Ist mir zu garstig.

  5.   fred

    LAAAANGWEILIG!
    Wenn das schon Spektakulär ist, dann, liebe Blogschreiberin, bestellen Sie sich doch mal auf dem Hamburger Kiez „Schlumpwichse“.

  6.   Dennis

    Ist aber nicht wirklich neu. Die hatten mal vor einem guten Jahr eine Viral-Marketing-Kampagner. (Die offensichtlich in die Hose ging, sonst würdet ihr den Schnaps hier nicht als das Neueste vom Neuen präsentieren.)


  7. Laut beiliegender Meldung haben die sich eine Rüge vom Werberat einehandelt:
    http://www.derwesten.de/nachrichten/panorama/2008/11/4/news-88377884/detail.html

 

Kommentare sind geschlossen.