‹ Alle Einträge

Pfizer hält Männer für Idioten unfähig, zwischen Kürbiskernen und Viagra zu unterscheiden

 

Was würden Sie tun, wenn Sie ein milliardenschwerer Pharmakonzern wären, der mit einem kleinen blauen Potenzmittel noch mehr Milliarden gescheffelt hat und plötzlich draufkommt, dass ein winzigkleiner Unternehmer aus dem schönen österreichischen Bundesland Steiermark Kürbiskerne (Kürbiskerne!) blau anmalt und dann – mit ganz viel Augenzwinkern – als lustfördernd verkauft.

Unter dem Namen Styriagra.

Würden Sie
a) als erstes nachsehen, wo die Steiermark überhaupt liegt?
b) milde lächeln und ein weiteres Bad in Ihrem Geldspeicher nehmen?
c) Ihre Anwälte auf den kleinen Unternehmer hetzen und ihn wegen „Verwechslungsgefahr“ in Grund und Boden klagen?

Selbstverständlich c).

Am meisten stört Pfizer wahrscheinlich, dass sie ihre Potenzpillen nicht ebenfalls einfach als Zuckerln unter die Leute bringen können.

Mehr über diesen, leider nur für den unbeteiligten Leser kuriosen Rechtsstreit gibts hier.

4 Kommentare

  1.   Pandora

    Viagra mag förderlich für die Potenz sein, offenbar aber nicht für den Sinn für Humor.

  2.   machotom

    Das Patentrecht ist kein Witzblatt – und auch der Ösi kein harmloser Witzbold.Wäre er das so hätte er seinen lackierten kram „Kübis“ o.ä. nennen können- da er aber Juristen für Idioten hielt die keinen Schluß aus offensichtlich auf Profit angelegten zwei identischen Endsilben ziehen können hat eben ein großer Bonzenarsch einem kleinen was auf die Eier gegeben.So what?

  3.   Axy

    Der Österreicher verkauft anscheinend Kürbiskerne in allen Variationen (Schoko, Vanille, Zimt) und Farben, da ist „Styriagra“ denke ich nur ein Gag, über den man lachen können sollte. Es ist kaum „im großen Stil“, weswegen ich die Schadensersatzforderung auch völlig überzogen finde.

    Machotom muss ich recht geben, dass Mandl versucht hat, die Leute für blöd zu verkaufen. So soll Styriagra ganz zufällig aus Styria (wie Steiermark) und Agra(r) zusammengesetzt sein, und blau wars nur, weil alle anderen Farben schon vergeben waren.

    Trotzdem ist es wohl kein Zufall, dass Pfitzer ein amerikanischer Konzern ist – die Amis mögen es irgendwie, andere vor Gericht zu zerren. Mandl tut mir leid, dass wegen dieses „Spaßes“ sein alt-eingesessener Betrieb und seine ganze Existenz bedroht sind. Die Idee des blauen Imitats finde ich durchaus gelungen.

  4.   Porn 2 B Wild

    Pfizer fürchtet wahrscheinlich, daß Viagra-Kunden blau gefärbte Kürbiskerne als wirksames Placebo entdecken könnten. 😉

 

Kommentare sind geschlossen.