‹ Alle Einträge

PS: Punkt!

 

Vor vielen Jahren besaß ich einmal ein Buch, das recht anschaulich demonstrierte, was für Punkte Frauen so haben. G-Punkt kennen wir. Aber in diesem Buch waren, soweit ich mich erinnern kann, auch noch ein O-Punkt, ein U-Punkt und ganz viele I-Punkte. (Der musste jetzt sein.)

Dann habe ich das Buch Paul geborgt, und seither von beiden nichts mehr gesehen. Nicht, dass ich da einen Zusammenhang vermute.

Vielleicht stand in dem Buch sogar der PS-Punkt. Dieser, fürchten vermuten EmandLo, wird für die nächsten Jahre die Frauenmagazine füllen. Es handelt sich hierbei um einen Bereich an der hinteren Vaginalwand, der ebenso sensibel ist wie sein Gegenüber.

An dieser Stelle soll nur kurz angemerkt werden, dass wir hier der Einfachheit halber davon ausgehen, dass Frauen einen G-Punkt haben. Darüber scheiden sich ja noch die Geister. Vor allem, ob alle Frauen einen haben.

So, also, PS-Punkt. Für selbigen hat nun just ein Mann einen neuartigen Dildo entwickelt, der beide Punkte gleichzeitig stimulieren soll.

Sehr anschaulich (und mit netter Musik) wird dies hier demonstriert:

Zu haben ist der Y-Dildo noch nicht, aber bis er lieferbar ist, können wir uns die Zeit ja schon einmal mit der PS-Punktsuche vertreiben.

15 Kommentare


  1. Der weibliche PS-Punkt –was ist denn das? …

    Also, mal ehrlich – PS-Spots waren mir neu. Ich kenne ja nun G-Punkte (nicht aus eigener Anschauung oder eigenem Fühlen) P-Punkte (spätestens ab 40 sollten Sie den Ihren auch kennen) – aber PS-Punkte?

    Suchen Sie gar nicht erst – denn Sie haben ihn b…


  2. PS geben beim Sex…

    Nein, hier sind nicht etwa Pferdstärken gemeint („mach mir den Hengst“), und auch nicht „P.S.: hattest du eigentlich einen Orgasmus?“ sondern schlicht und einfach die Stimulation des Perineums (daher PS) oder die „Dammstimulation“.

    Leider (oder auch…

  3.   Punainen

    Wie süss! Jetzt nennen sie es PS-Punkt, damit sich die Jungs dafür interessieren (PS – wie bei den Autos…). Genau wie das Shampoo mit Hopfen und „Standkraft“ für Männer ist, bei Frauen heisst das ja dann Ginkgo und „Spannkraft“.
    Viel sinnvoller würde ich es finden, wenn man den Herren der Schöpfung mal sagte, das eine Frau nicht aus „Punkten“ besteht, sondern gern als Ganzes liebkost wird. Ein geschickter Liebhaber kann nämlich auch an unerogenen „Punkten“ ein Prickeln hervorrufen. 🙂 Einfach mal ausprobieren, Jungs 😉

  4.   Vagina

    Wieviele Punkte am weiblichen Körper noch so entdeckt werden?
    Am Besten wäre wohl ein Schalter zum Ein- und Ausschalten der Lust.
    Nach dem Motto:
    „Bock auf Sex“ -> Lust einschalten
    „Jetzt schaue ich Fußball“ -> Lust ausschalten.

    Ich bin mal ehrlich:
    Schon den G-Punkt kann ich trotz stundenlanger Suche bei mir nicht finden. Schade eingentlich 🙂

    lg aus Hamburg
    Christine

  5.   machotom

    Jetzt macht mal `nen Punkt! Kein Mann käme je auf die idee, sich zu fragen oder gar Bücher zu kaufen in denen disputiert würde ob der letzte gerade eher ein Eichel- Ober oder Unter-Penis-Orgasmus war (abgesehen von objektivierbaren Prostataorgasmen naürlich,ätsch) Das ist doch alles nur Kommerz!

  6.   lucy

    Ich halte das ganze Gerede über Punkte eh für verschwendete Zeit. Ich hab bei mir noch keinen G-Punkt entdeckt, und auf weitere „Punkt-Suchen“ kann ich gut verzichten. 😉
    Ich finde dieses Spielzeug erinnert sowieso eher an ein gynäkologisches Instrument, aber Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden…

  7.   Samjam

    Für so einen Apparillo gibt man doch kein Geld aus, den kann man mit ein bisschen Geschick und Klebeband auch selbst basteln 😉

  8.   Spätstarter

    Kein Kommentar

    ohne p. s. *lol*

  9.   Ski

    Aber er belastet die Umwelt. Vielleicht wird nach Kopenhagen nur noch dieser Vibrator erlaubt sein. http://is.gd/5s9gt
    Wer`s braucht….

  10.   Josef

    Ja, da gibt es neue Bezeichnungen für alte Hüte.Dass das Perineum ein besonders auch sexuell sensibles Organ ist, ist schon lange bekannt.

 

Kommentare sind geschlossen.