Lesezeichen
‹ Alle Einträge

FC Barcelona-Bayern München 4:0

 

20:17 Moin, moin. Herzlich willkommen zum Live-Blog von ZEIT ONLINE. Wie immer empfehle ich, den Ticker in einem zweiten Fenster zu öffnen. Und hier gelegentlich „F5“ oder „Neu laden“ drücken, die aktuellen Einträge erscheinen unten.

Jürgen Klinsmann will wieder das Gesicht zeigen, das wir von ihm aus der Nationalmannschaft kennen. Nach Monaten der Defensive, geht er zum Angriff über. Zur Überraschung aller wechselt er den Torhüter, die Agenturen haben es im Laufe des Tages gemeldet: Statt Michael Rensing steht heute Jörg Butt im Tor. Eine Light-Version der Torwartfrage 2006. Aktionismus? Butt ist 34, ein Neuaufbruch sieht anders aus.

Nach der 1:5-Niederlage in Wolfsburg hatte Klinsmann, laut Eigenauskunft, seiner Mannschaft ein Donnerwetter beschert. Nachdem er bislang immer als ihr Fürsprecher aufgetreten war. Heute hat er ein Interview in seiner Lieblingszeitung SZ platziert, in dem er sich (mehr oder weniger) zwischen den Zeilen gegen Kritiker, auch klubinterne, wehrt. Und seinem Vorgänger Ottmar Hitzfeld, der sich auch gerne spitzzüngig zu Wort meldet, schickt er einen lieben Gruß: „Vergangene Saison hat national alles funktioniert, man wurde Meister und Pokalsieger, hat sich aber blamiert in Europa.“ Blamiert in Europa! Das ist gewagt, wenn man bedenkt, dass der Adressat ein Uefa-Cup-Halbfinalist ist. Solche Töne kennen wir von Klinsmann nicht. Könnte auch ein Wink an Franz Beckenbauer sein, der eine Trainerdiskussion gegen den Willen Uli Hoeneßens angezettelt hat. Kann natürlich auch ein inszenierter Königsmord werden.

Pech natürlich, dass nach Miroslav Klose und Lucío auch Philipp Lahm verletzt ausfällt, neben Franck Ribéry Bayerns Bester. Die Abwehr spielt also mit Lell, Breno, Demichelis, Oddo und Butt; das ist, gelinde gesagt, nicht die erste Reihe. Im Mittelfeld Bommel, Altintop, Zé Roberto, Schweinsteiger und Ribéry, im Sturm Toni. Die Bayern, heißt es, spielen zwei Saisons: eine inder Bundesliga, wo man 1:5 und 2:5 gegen Wolfsburg und Bremen verliert; und eine in der Champions League mit einer makellosen Bilanz. Ich will kein Meckerer sein, aber der 5:0-Sieg in Lissabon im Achtelfinale baute auf einer sehr schwachen ersten Halbzeit auf.

Barca, der Champions-League-Sieger von 2006, hat seine dekadente Phase unter dem neuen Trainer Pep Guardiola überwunden. Die Stars sind Xavi, der Magister des Mittelfelds, und sein Erster Offizier Iniesta, der Kameruner Mittelstürmer Eto’o, Henry, der seine Form gefunden hat, und natürlich Messi. Nicht zu vergessen Alves, der stürmende Rechtsverteidiger. Der Abwehr sagt man hingegen Schwächen nach, allerdings sind Puyol, Piqué und Marquez auch keine Anfänger.

5′ Erste Riesenchance für Barcelona: Pass von Xavi auf Henry, der Butt ausspielt, aber keinen Druck mehr hinter den Ball bekommt. Sodass Demichelis auf der Linie klären kann.

9′ Tor für Barcelona 1:0 Messi Der Ball wandert entlang des Sechzehners von Henry zu Iniesta auf Eto’o, der auch einen Blick für Mitspieler hat. Sein Diagonalpass erreicht den freistehenden Messi, der mit dem linken Innenrist sanft ins linke Eck einschiebt. Hätte Rensing auch nicht gehalten.

12′ Tor für Barcelona 2:0 Eto’o Wieder ein kombiniertes Tor, diesmal in umgekehrter Reihenfolge: Messi dribbelt auf die Abwehr und steckt im letzten Moment auf Eto’o, der Butt tunnelt. Sieht nicht gut aus für den Deutschen Meister, werden schlimmste Befürchtungen wahr?

Zu seiner Verteidigung muss man sagen: Lell spielt normal auf der rechten Seite. Gegen Messi sieht er bislang alt aus. Das Duell Messi/Lahm hätten wir gerne gesehen. Nächste Szene der beiden: Messi kommt gegen Lell im Strafraum zu Fall. Und sieht wegen Schwalbe Gelb. Ist ein wenig arg schnell gefallen. Andere Schiedsrichter hätten Elfmeter gegeben.

20′ Vom Look and Feel sieht es nach einem 6:0 aus. Wenn Barcelona gnädig sein wird. Klinsmann sollte auf Doppellibero umstellen.

Guardiola sitzt wegen übertriebenen Protests gegen Messi-Geld inzwischen auf der Tribüne.

30′ Die minutenlange Verletzungspause (der blutende Butt musste am Kopf getackert werden, nachdem er die Stollen Henrys abbekam) hat den Bayern Zeit zum Luftholen gegeben. Doch das Spiel geht nur in eine Richtung.

38′ Tor für Barcelona 3:0 Messi Henry lässt Oddo auf links stehen, in seinen strammen Flachpass rutscht Messi. Das Tor war längst überfällig. Klinsmanns Gesicht versteinert.

43′ Tor für Barcelona 4:0 Henry Bommel knockt Messi an der Strafraumgrenze um – und legt anschließend mit einem Querpass Henry das Tor auf. Damit ist der Fußballgottesbeweis erbracht.

Halbzeit 4:0 Noch nie gesehen, sowas. Doch, wenn im Sommer Profiklubs gegen Amateurmannschaften zum Test antreten. Eigentlich hätte man nach 25 Minuten wegen technischer Unterlegenheit abbrechen müssen. Barcelona spielt mindestens drei Klassen besser, selbst in deutlichsten Unterzahlsituationen kommen die Bayern nicht an den Ball. Die Abwehr ist ohne Chance und verliert zudem im Aufbau oft den Ball aus Nervosität. Barcelona erreicht ein Niveau, gegen das eine Bundesliga-Mannschaft nicht ankommt. Eigentlich mag ich diesen Spruch nicht – aber Barcelona hätte noch mehr Tore machen können. Bayern-Dusel mal anders: nur 0:4. Beruhigend ist, dass Beckenbauer Klinsmann in der Halbzeit nicht entlassen kann. Er muss ans Premiere-Mikro.

Barcelona schießt aufs Rote Kreuz.

In den Kommentaren finden einige User die Worte, die einem eigentlich fehlen müssten. Moritz Meyer grauts vor der Leistung Lells, Alex fordert den Zwangsabstieg Bayerns in die Amateurliga. Grüße aus meiner Heimat Mittelhessen gibts auch noch. Vielleicht wirds ja geographisch noch konkreter.

Sammer verlangt „deutsche Tugenden“ #do-it-the-udo-lattek-way

46′ Es geht los, ich freue mich auf die zweite Halbzeit. Ist das Gaffertum, Voyeurismus?

Messi tunnelt Bommel #Weihnachten für einen Fußballfreund

Die Tunnelwertung dürfte 25:0 stehen.

57′ Ich war am Sonntag aufm Spielplatz in Ottensen und hab mit zwei Drei- und Vierjährigen gekickt. Warum muss ich gerade daran denken?

59′ Gute Tat von Butt, seine erste: Einen rasanten Flachschuss Messis lenkt er übers Tor. Bei Barcelona ist übrigens auch ein Tormann dabei. Auf Twitter gibts nen Wettkampf um die besten Klinsmann-Flug-nach-LAX-Gags, etwa hier und hier.

67′ Gerade erst kapiert, dass auf Sat1 Marcel Reif kommentiert, der den Klageton sicher besser beherrscht als Fritz von Thurn und Taxis (Premiere) #umschalten

71′ Den darf Zé Roberto machen, doch er braucht zu lange und gewährt Puyol die Chance, mit einem Tackling das 1:4 zu verhindern. Erste Chance für Bayern, erste Ecke für Bayern.

75′ Barcelona will die Bayern nun bloßstellen und lächerlich machen. Gehört im Fußball bestraft. Die Bayern scheinen dazu nicht in der Lage. Dabei wäre mit zwei Toren die Sache wieder halbwegs offen.

83′ Lell gewinnt einen Ball gegen Messi #Weltpremiere

91′ Marquez holt sich eine taktische Gelbe Karte, damit er seine Sperre im Rückspiel absitzen darf.

Endstand 4:0 Barca war den Tick bess… ähm: Pessimisten hatten mit einem überlegenen Gegner und einer klaren Niederlage gerechnet. Dass die Bayern aber so chancenlos sein sollten, das war nicht vorauszusehen. Das Ergbnis drückt nicht aus, wie viel besser Barcelona war. Technisch, taktisch, im Tempo, in der Abwehr. In der zweiten Halbzeit hat die Katze Barcelona mit der Maus München gespielt.

Messi ist der Alptraum Lells (und dem Rest der Bayern-Abwehr).

Klinsmanns Bonus ist verbraucht. Bislang konnte er auf die Ergebnisse (auch die Leistungen?) in der Champions League verweisen. Und hat noch heute vor dem Spiel auf die angebliche Blamage der Bayern im Vorjahr verwiesen: das 0:4 in St. Petersburg. Nun hat er sein eigenes Petersburg erlebt. Schwer vorzustellen, dass er in München eine Zukunft hat. Wenn man Rummenigge und Beckenbauer zuhört, ist Rückendeckung nicht zu erwarten. Die Fans mögen ihn ohnehin nicht. Aber er ist sicher nicht der Alleinschuldige, Bayern wird lernen müssen, das Wort Konzept zu buchstabieren.

Wer war wohl diesmal Schuld daran, dass der deutsche Vereinsfußball dem höchsten Niveau nicht gewachsen ist: Das Kartellamt? Das Bosman-Urteil? Die protestierenden Amateure, die sich gegen den neuen Bundesliga-Spielplan wehren? Diese Ausreden wird man nicht heute hören. Auch nicht morgen oder nächste Woche. Das traut sich keiner angesichts dieser Klatsche für die Bundesliga. Aber bald, wenn wieder mal über Fernsehmillionen diskutiert wird. Und dann werden nicht nur Rummenigge oder Hoeneß ihre alte Leier singen. Sie werden assistiert werden von Michael Meier, Verband und Co.

Doch es ist nicht alleine das Geld.

49 Kommentare

  1.   dur1210

    ich versteh den ganzen ärger nicht.
    es war doch schon seit der verpflichtung von klinsmann klar wo der wagen hinrollt…nämlich dahin wo er jetzt angekommen ist!
    wer sind denn die verantwortlichen für diesen mist:
    hoeneß, rummenigge, beckenbauer & co. es wird endlich zeit, dass hier mal köpfe rollen!

  2.   Garrincha

    Sehn wir das Wesentliche. Es ist ein guter Tag für den deutschen Fußball und ein Fest für alle, die den den basics des Fuppes näher stehen als den aufgeblasenen, bornierten Fassadenmalern aus diesem bayrischen Weiler. Ich mag sie seit 40 Jahren nicht, um es mal vorsichtig darzustellen, und die letzten Wochen sind zum Geniessen. Wie ein lauer Sommerabend voller wunderbarer Düfte. Eine Berichterstattung wie ein Fünf-Sterne-Menu, Bilder voller bezaubernder Niedertracht und schlechte Laune bei den üblichen Verdächtigen. Ein Idyll. Häme ist in diesem Fall purer Genuß.
    Ein betörter Messidiener.

  3.   ByeBye Bayernfan

    Hallo erstmal,

    habe mir gestern wie viele andere auch daß Spiel angeschaut und muß sagen daß war das aller aller letzte. Unglaublich, unfaßbar. So eine Arbeitsvergweigerung habe ich von den Bayern noch nie gesehen.

    Wollte mal hier ein Punke anbrigen die mich schon seit längerer Zeit bei Bayern sehr stören. Vielleicht gebt ihr mir ja da auch recht.

    1. Punkt: Lell, Ottl, Breno, Sosa, Oddo diese Spieler verdienen Ihr Geld im Schlaf. Wie kann man nur solche Spieler bezahlen. Das ist rausgeworfenes Geld. Diese sind nicht mal 2. Liga tauglich. Schnellstens verkaufen und stattdessen mal 2 gestande Top Profis verpflichten.

    2. Punkt: Warum lässt Herr Klinsmann eigentlich daß Bayern Talent Müller nicht auflaufen. Der hätte eine Chance verdient. Der ist noch jung, hungrig und auch technisch ziemlich gut.

    3. Punkt: Herr klinsmann hatte mal gesagt er macht jeden Spieler bei Bayern jeden Tag ein bisschen besser. Und was ist passiert? Das wissen wir wohl alle hier.
    Da kan ich nur sagen: Große Klappe nix dahinter. Unglaublich so eine Aussage.

    4. Punkt: Bayern hatt den kleinsten Kader der Bundeliga. Das kann doch nicht wahr sein. Ich muß doch als Branchenprimus der Bundesliga mich vorher schon umschauen damit im Falle von Ausfällen genügend Qualität vorhanden ist.

    5. Punkt: Ich glaube Herr Ribery wird sich so langsam seine Gedanken machen ob es richtig war bei Bayern zu unterschreiben. Mal ehrlich!
    Er will Titel er ist hungrig. Aber wenn du keine Leute an deiner Seite hast die auch auf Titel aus sind bzw. auch richtig gut Fußball spielen können, dann wird es sehr sehr schwer.

    6. Punkt: Die ganze Mannschaft ist einfach zu alt. Daß hat man gestern wieder gesehn. Herr Oddo hat nicht ein Laufduell gewonnen. Der ist sowas von langsam. Und viele anderen Spieler haben auch schon die 30 überschritten. Jugendarbeit bei Bayern fehlanzeige !

    7. Punkt: Herr van Bommel. Man das ist ne Wurst. Der spielt seit Jahren echt absolut unterirdisch. Der kann am Ball absolut gar nix. Weiß sich nur durch absolute Brutale Fouls zu wehren. Im gestrigen Spiel gegen Barca gabs nur grobe Fouls von dem. Da kann ich auch irgendeinen Nobody reinwerfen und dem als Trainer sagen: Also, du mußt nicht Fußball spielen sondern dem Gegner nur die Beine umhauen.

    So jetzt habe ich mir mal wetas Luft gemacht. Das mußte einfach mal sein.

  4.   Maltasiano

    Typisch deutsche Engstirnigkeit! Fast alle Vorkommentare glauben, dass die Bayern (deren Trainer) total versagt haben. Schwachsinn! Ohne FC Bayern hätte Deutschland max. 2 UEFA-Cup Plätze und würde Mannschaften wie FC Barça nie kennenlernen! Das ist Fakt! Die heutige Zeit erlaubt uns über die Landesgrenzen zu schauen! Tut das und die dummdreisten Stimmen und Kommentare erübrigen sich! Der deutsche Fussball hat seine Grenzen aufgezeigt bekommen. Vor Jahren schon in der Nationalelf und jetzt auch noch der einzige Vertreter auf internationalem Club-Niveau. Nicht eine Bundesliga-Mannschaft wäre derzeit in der Lage sich gegen die ersten Liga-Mannschaften von Spanien, England oder Italien durchzusetzen. Technische Mängel wurden bislang durch Kampf übertüncht. International sind die Techniker kräftiger geworden, aber die Kämpfer technisch kein bisschen besser!

  5.   Fay, Manfred

    Zu dieser Mannschaft passt kein Trainer, denn sie ist einfach grottenschlecht, arrogant und überheblich. Das Foul von Henry an dem Torwart Butt, von wegen unabsichtlich, war eines der schlimmsten welches ich je gesehen habe. Da ging es nicht um die Gesundheit des Spielers, sondern um sein Leben. An dieser Szene kann man aber auch den Charakter dieser Mannschaft erkennen! Herr Klinsmann warum tun sie sich das an? Die Mannschaft aus Bayern sind keine Osterhasen die Eier legen, sondern Angsthasen denen man Eier legt.
    Das Rückspiel findet auf jeden Fall für mich nicht statt.

  6.   Clara

    Der Reporter bemerkte, dass anstatt 11 Löwen, 11 Lämmer auf dem Platz standen. Für mein Empfinden waren es aber 10 Schafhammel und eine arme „Socke“, die sich auch noch das Gesicht von einem Gegenspieler „stanzen“ lassen muß und das nur, weil seine Mitspieler ihn dieser Gefahr ausgesetzt haben. Hier ist nicht Henry der „Übeltäter“, sondern die, die diese Aktion überhaupt zugelassen haben. Ein (Luca)RigaToni hat sich auf dem Spielfeld bewegt, wie eine zu lang abgekochte Teigware. Ribery kann anscheinend ohne entsprechenden Raum überhaupt nichts bewegen. Wenn man diesem Mann auf die Pelle rückt, geht gar nichts mehr. An diesem Punkt fängt bei einem Weltklassespieler an, die Qualtät zu glänzen ein Ribery hingegen verblasst. Wie in einem vorigen Kommentar geschrieben, wäre der deutsche Vereinfussball in der internationalen Bühne ein „Nichts“, wenn es den FCB nicht gäbe, jedoch gibt diese Gewissheit nicht den Freibrief für diese Form von Arbeitsverweigerung. Kein Unternehmen kann sich Mitarbeiter mit dieser Arbeitseinstellung dauerhaft leisten.

  7.   1Eurospende

    Na, das war ein Spiel! Warum fällt mir gerade dabei die Forderung ein, die Fernsehgebühr um Euro zu erhöhen, zugunsten des Fußballes?
    Ich hätte da einen besseren Vorschlag. FCB spinsort aus der Vereinskasse je Fernsehzuschauer 1 Euro dafür, dass man sich das Gestolpere überhaupt ansieht.

  8.   Hannes

    meiner meinung nach sollte man herrn klinsmann das zugestehen, was man ihm versprochen hat, nämlich die chance auf eine langfristige arbeit. sein konzept war und ist doch klar: kurzpass, wenig ballkontakte … aber das geht nun mal nur mit den entsprechenden spielern.

    ich würde 2 bis 3 schwarzafrikaner holen, wie sie jeder spitzenverein als „ballkünstler“ beschäftigt hat. spieler, die spielen und nicht mauern oder durchbrechen. die aber auch eine andere mentalität mit in die mannschaft bringen.

    dann würde ich technik technik technik trainieren lassen und spass vermitteln.

    die medien würde ich in münchen wirklich aussperren – denn der fc hollywood ist eine hilfreiche erfindung von den medien für die medien. einen riegel davor – und zwar im wahren wortsinn.

    und noch was: lasst doch herrn beckenbauer eindlich daheim in kitz. oder gebt ihm einen auftritt bei richling der sucht gerade personal …

  9.   MeDo

    Naja Bayern hat halt schlecht gespielt und Barcelona hat wohlverdient 4- 0 gewonnen. Aber so schnell den Klinsmann raus werfen find ich auch nicht so fair. Ich würd sagen man wartet jetzt die kommenden Bundesliga spiele ab und wenn Bayern aus den nächsten 3 Spiele nicht minimum 6 Punkte raus holt sollte man sich fürs nächste Saison einen neuen Trainer suchen.

    Viele Grüüße aus Köln.

 

Kommentare sind geschlossen.