Hitlerjäger in Richterroben – Frank Rennicke gewinnt vor dem Bundesverfassungsgericht

Am 25. März 2008 hat das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) entschieden, dass Frank Rennickes „Heimatvertriebenenlied“ nicht volksverhetzend sei. Damit hob das BVerfG die Urteile des Amtsgerichts Böblingen, des Landgerichts Stuttgart und den Beschluss des Oberlandesgerichts Stuttgart auf. Weiter„Hitlerjäger in Richterroben – Frank Rennicke gewinnt vor dem Bundesverfassungsgericht“

 

Grün oder braun? Zum nationalistischen Ökomagazin „Umwelt und Aktiv“

Im Vierteljahresrhythmus erscheint das „Magazin für gesamtheitliches Denken“ „Umwelt und Aktiv“ seit 2007. Eingeteilt werden die mittlerweile sechs Hefte in die Rubriken: Umweltschutz – Tierschutz – Heimatschutz. Daneben werden auch in allen Ausgaben Tipps für Familie, Haus und Garten gegeben. Das Ziel von „Umwelt und Aktiv“ ist es nach eigenen Angaben, die Menschen für die einzelnen Rubriken zu sensibilisieren. Weiter„Grün oder braun? Zum nationalistischen Ökomagazin „Umwelt und Aktiv““

 

Konkurrenz für „Thor Steinar“? Neue Modemarke „Erik and Sons“

Seit Sommer 2007 tritt eine neue Kleidungsmarke „Erik & Sons“ in diversen rechten Versanden auf. Dies berichtete das „Antifaschistische Infoblatt“ in seiner Frühjahresausgabe 2008. Nachdem die Kleidungsmarke „Thor Steinar“ durch die Verwendung von an den Nationalsozialismus erinnernder Symbolik vielfach in öffentliche Kritik geraten war, gibt es mit „Erik & Sons“ jetzt eine neue Kleidermarke, die direkt aus dem Thor-Steinar-Umfeld entstanden ist. Weiter„Konkurrenz für „Thor Steinar“? Neue Modemarke „Erik and Sons““

 

„Kristallnacht“, „Nervengas“ und „Jewicide“ – keine Reaktion von „Last.fm“

Auf www.lastfm.de ist noch immer ein rechtsextremes Musik-Netzwerk zu finden. Bands, Nutzer und Gruppen wie „Landser“, „Nihil-SS“, „Aryan Brotherhood“, „Kristallnacht“, „Endlösung“, „Reichssturm“ sowie Hakenkreuze, NS-Symbolik und antisemitische Inhalte sind auf „Last.fm“ keine Seltenheit. Auch nach mehrfache Nachfrage bei Last.fm gab es keine Reaktion! Weiter„„Kristallnacht“, „Nervengas“ und „Jewicide“ – keine Reaktion von „Last.fm““