Der Tonträger wandert

antifalten/photocase.de/annetteheines
antifalten/photocase.de/annetteheines

Liebe Leser,

Sie kennen das, zum Jahresende gibt’s immer eine kleine Ansprache aus der Musikredaktion verbunden mit den besten Wünschen und dem Hinweis auf eine Feiertagspause zum Ohrendurchlüften. In diesem Jahr ist es etwas anders.

Der Tonträger geht erst in die Pause und dann Wandern.

Nach achteinhalb Jahren und rund 1.350 Rezensionen zieht dieses Blog im Januar um und wird als wöchentliche Serie im Musikressort erscheinen. Eine Musikkolumne mit Migrationshintergrund, wer wünschte sich das nicht? Der Name bleibt gleich, nur das Layout verändert sich und die Kommentarfunktion wird komfortabler. Und das sind doch mal gute Nachrichten!

Wir hoffen, Sie wandern mit. Wir hören uns wieder am 9. Januar.

Herzliche Grüße

Rabea Weihser
Ressortleiterin Kultur & Musik

 

Rappen mit Echthaar

Nicki Minaj gehört zu den größten Blenderinnen des Popgeschäfts. Ausgerechnet von ihr wird oft mehr Authentizität gefordert. Ihr neues Album belässt es bei ersten Schritten in diese Richtung.

© Universal
© Universal

Jeder Popstar ist eine Kunstfigur, aber kaum jemand hat es mit der Überzeichnung in den vergangenen Jahren bunter getrieben als Nicki Minaj. In Videos war sie unter anderem als Barbie, Geisha, Meerjungfrau und männerfressendes Monster zu sehen, auf einem Albumcover mit verlängerten Beinen. Weiter„Rappen mit Echthaar“