‹ Alle Einträge

Folkwang Museum

 
(c) Summer on the French Riviera by the Blue Train Frankreich, 1928 L. Serre & Cie., Paris
(c) Caspar David Friedrich Das Felsentor im Uttewalder Grund um 1800
Alla Nazimova, 1931, © Museum Folkwang, Essen; Schenkung Joanna T. Steichen über das International Museum of Photography, Rochester

Im Museum Folkwang in Essen sind ab morgen gleich drei schöne Ausstellungen zu sehen:

Mit dem Zug durch Europa. Plakate für Luxusreisen um 1900.
1883 fuhr der erste Luxuszug, 1939 der letzte.  Auf ca. 50 Plakaten werden Züge, Reisen und Zielorte beworben,  schöner als jeder Reisebüro-Katalog.

Ideallandschaft und Wirklichkeit. Zeichnungen und Aquarelle des 19. Jahrhunderts.
Im Katalog steht “Anhand dieser Werke lässt sich das für die Landschaftsdarstellung des 19. Jahrhunderts charakteristische Nebeneinander zweier unterschiedlicher Auffassungen beobachten: auf der einen Seite das Fortleben des überkommenen Prinzips der Ideallandschaft, in die nicht selten ein mythologisches Geschehen eingebettet ist, und auf der anderen Seite der Wunsch, eine reale Gegebenheit so präzise wie möglich wiederzugeben“. Sehenswert!

Edward Steichen. Celebrity Design.
Das Museum zeigt Prominenten- und Modefotografie der 1920er und 30er Jahre, die Edward Streichen zum großen Teil für die Vogue und die Vanity Fair machte. Steichen revolutionierte die Modefotografie und setzte Maßstäbe, die bis heute gültig sind.

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren