Eine enge Verbindung

Beim Radfahren ist vieles eine Frage der Vorliebe. So auch die Wahl der Pedale. Beim Rennrad, Mountainbike und Reiserad sind Fahrer gern mit Klickpedalen unterwegs. Dadurch ist man gut mit dem Rad verbunden. Für den kurzen Weg zum Bäcker oder abends ins Kino sind die sogenannten Klickies aber eher hinderlich, schließlich will man mit glatten Sohlen nicht auf dem Metall herumrutschen.

Jetzt gibt es mit Fly Pedals ein neues Adapter-System, das für alle Klickpedale geeignet ist. Weiter“Eine enge Verbindung”

 

Wegweiser für Minimalisten

© Onomo
© Onomo

Radroutenplaner und Routen-Apps gibt es viele. Sie leiten den Fahrer sicher durch die Stadt, entweder akustisch oder visuell, wenn das Gerät am Lenker befestigt ist. Der Ingenieur und Designer Javier Soto Morras fand das aber häufig lästig. Er mag es schlichter. Deshalb hat er einen Fahrradkompass entwickelt, der dem Radfahrer nur noch per Lichtpunkt am Rand die Richtung anzeigt. Den konkreten Weg durch die Stadt kann sich der Radfahrer selbst aussuchen. Die App und den runden, etwa fünfmarkstückgroßen Kompass nennt Morras Haize. Weiter“Wegweiser für Minimalisten”

 

Schützt wie angegossen

Faltbarer Helm, der Brooks Carrera © Reidl
Faltbarer Helm: der Brooks Carrera © Reidl

Radfahren mit Helm oder ohne – das ist immer wieder ein Reizthema. Da in Deutschland keine Helmpflicht herrscht, ist es recht einfach: Jeder hält es so, wie er meint. Ich suche seit Monaten einen Helm für die Stadt. Ein Modell, das mir optisch gefällt und das auch ergonomisch gut passt. Das ist, wie so oft mit Fahrradaccessoires, gar nicht so einfach.

Weiter“Schützt wie angegossen”