Die besten Texte, Videos und Links für den Unterricht

Was nützt mir ZEIT für die Schule?

Von 15. November 2010 um 15:52 Uhr

Wer ein richtig gutes Referat oder eine Klausur schreiben will, muss mehr als reine Fakten beisteuern: “Transferwissen” ist gefragt. Die Lernziele in der Schule fordern von Ihnen stets, verschiedene Perspektiven zu beachten und Themen in einen gesellschaftlichen und historischen Zusammenhang zu stellen. Analysieren statt auswendig lernen, interpretieren statt nacherzählen.

Doch genau dieses Wissen wird nicht immer in Lehrbüchern und Lexika aufbereitet. Hier liegt der Vorteil von journalistischen Beiträgen: Journalisten orientieren sich immer an aktuellen Debatten und Ereignissen, wenn sie gesellschaftspolitische, wirtschaftliche, historische oder kulturelle Themen besprechen. Ihre Berichte und Analysen sind näher am Puls der Zeit und spiegeln direkter die Meinungsvielfalt der öffentlichen Diskussion als die Fachliteratur.

Wer etwa für den Deutschunterricht Informationen zu Heinrich von Kleist sucht, findet auf ZEIT für die Schule einiges mehr als in Enzyklopädien: Wussten Sie beispielsweise, dass die Frage: “Hätte Kleist auch als SS-Offizier Selbstmord begangen?” Abiturienten in der NS-Zeit als Patriotismustest gestellt wurde? Außerdem finden sich neue, amüsante Sichtweisen auf die Klassiker: Wussten Sie, dass Goethe mit 23.070 Facebook-Fans Schiller (1.368 Fans) und Kleist (951 Fans) weit hinter sich lässt?

ZEIT für die Schule bietet Ihnen deshalb eine spannende Fundgrube, um die Unterrichtsthemen zu durchschauen und weiterzudenken, denn hier finden Sie Literaturkritik, politische Kontroversen, Pro-Kontra Kommentare sowie Hintergrundinformationen aus über fünf Jahrzehnten Mediendebatte und Feuilleton.

Kategorien: Allgemein
Leser-Kommentare
  1. 1.

    Ist ja auch kein Wunder:
    Vgl Sie mal
    http://www.goethe.de
    http://www.schiller.de
    http://www.kleist.de

    Gruß von
    PHB

    • 21. September 2010 um 16:51 Uhr
    • Bloecker
  2. 2.

    Und wieder einmal werden die Naturwissenschaften aus dem Begriff “Bildung” herausgenommen. Wo sind Physik, Chemie und Biologie?

  3. 3.

    Haha :D

    • 1. März 2011 um 18:19 Uhr
    • Lavy
  4. 4.

    Bitte nicht vergessen eine Anleitung zum richtigen Zitieren aufzunehmen. Sonst sind die nächsten Skandale vorprogrammiert und (auch) “Die Zeit” muss schon wieder über so eine unschönes Thema herziehen, äh, berichten.

    • 2. März 2011 um 06:46 Uhr
    • Letmather
  5. 5.

    Danke für Ihre Anregung – wir denken bereits über neue Seiten nach, die den Umgang mit wissenschaftlichem Arbeiten, Techniken und Anforderungen unterstützen sollen.

    Beste Grüße
    Franziska Kelch

    • 4. März 2011 um 10:32 Uhr
    • Franziska Kelch
  6. 6.

    xD “Die Zeit” wird mir noch durchs Abitur helfen ^^ … Leute, noch 4 Tage, dann steht das Deutsch Zentralabitur an!! :D

    • 22. März 2011 um 16:26 Uhr
    • Annie
  7. 7.

    Liebe Annie,

    ich wünsche viel Erfolg für’s Abitur – als alte Deutsch-Lk Schreiberin natürlich besonders!

    Beste Grüße

    • 23. März 2011 um 08:56 Uhr
    • Franziska Kelch
  8. Kommentar zum Thema

    (erforderlich)

    (wird nicht veröffentlicht) (erforderlich)

    (erforderlich)

    • Newsletter
  • Deutsche Literatur
  • Geschichte
  • Philosophie
  • Politik und Wirtschaft
  • Medienkunde
  • Arbeitstechniken, Kommunikation und Sprache
  • Berufswahl
  • Anzeige
  • Feeds
  • Über dieses Projekt
  • Anzeige