‹ Alle Einträge

Proust-Fragebogen für Blogger (26)

 
(c) Trevor Good

Was im 19. Jahrhundert Salons waren, sind heute Blogs. In diesem Sinne lassen wir die Tradition des legendären Fragebogens von Marcel Proust für unsere Lieblingsblogger wieder aufleben. Julia Knolle, 28, ist eine bekannte Figur in der deutschen Blogosphäre: Sie ist gemeinsam mit Jessica Weiss Gründerin des gefeierten Modeblogs Les Mads, das 2010 den Lead Award in der Kategorie Weblog gewann. Anfang diesen Jahres erschien ihr Buch „Modestrecke“ (bei BvT). Mittlerweile arbeitet sie für die Online-Abteilung des Verlags Condé Nast, der Zeitschriften wie „Vogue“, „Glamour“ oder „GQ“ herausgibt. Sie ist verantwortlich für die Social-Media-Aktivitäten des Verlags und betreibt seit kurzem ein People-Blog auf der „Vogue“-Website. Dort porträtiert sie interessante Menschen aus Kunst, Mode und Design.

Was ist für Sie das vollkommene Blog? Eines, das nicht müde wird zu überraschen.

Mit welchem Blogger identifizieren Sie sich am meisten? Natürlich mit meiner Seelenverwandten Jessica Weiss.

Was ist online Ihre Lieblingsbeschäftigung? Die Neuankünfte bei Net-A-Porter auswendig zu lernen.

Was ist offline Ihre Lieblingsbeschäftigung? Arte gucken.

Bei welcher Gelegenheit schreiben Sie die Unwahrheit? Wenn die Wahrheit zu sehr schmerzen würde.

Ihr Lieblingsheld im Netz? Nicole Phelps.

Ihr Lieblingsheld in der Wirklichkeit? All die Piloten, die mich sicher und gut gelaunt jede Woche zu unmenschlichen Zeiten zwischen München und Berlin hin- und herfliegen.

Welche Eigenschaften schätzen Sie an Menschen, denen Sie im Netz begegnen? Stressresistenz, Humor und Innovationsfähigkeit.

Welche Eigenschaften schätzen Sie an Menschen, denen Sie in der Wirklichkeit begegnen? Leichtlebigkeit.

Was mögen Sie im Netz am wenigsten? Dass es nie Feierabend macht.

Was stört Sie an Bloggern am meisten? Bei manchen: Fehlende Substanz.

Was stört Sie an sich selbst am meisten? Nie Ruhe geben zu können.

Ihr glücklichster Moment als Blogger? Entgegennehmen des Lead Awards 2010.

Was halten Sie für Ihre größte Errungenschaft als Blogger? Wege geebnet zu haben.

Über welches Talent würden Sie gern verfügen? Kochen zu können.

Als welcher Blogger möchten Sie gern wiedergeboren werden? Ich glaube nicht an Wiedergeburt.

Ihre größte Extravaganz? Das zweite Paar Chloé-Sandalen, nachdem das erste dem Regen zum Opfer gefallen war.

Ihre gegenwärtige Geistesverfassung? Fiebrig.

Ihr Motto? Nichts unversucht lassen.

Bislang haben unseren Proust-Bloggerfragebogen Okka RohdVanessa MazalClemens PoloczekKatja SchweitzbergerGabi GabelShala MonroqueThe PhotodiaristFabian Sixtus KörnerCatrin LinderkampCosima Bucarelli und Johanna MoersJill AdamsSiems LuckwaldtKatja HentschelKatya MoormanJulia StelznerKatharina CharpianThomas KnüwerMarlene Sørensen und James CastleMary ScherpeJuliane Duft und Anna Katharina BenderRichard GutjahrAnna dello RussoPeter GlaserFrederik Frede und Jessica Weiß ausgefüllt

5 Kommentare

  1.   Ulrike Zecher

    Schön, dass die Welt der Salons, in denen sich Künstler, Kreative und Könner trafen, in der Blogging-Welt wieder auflebt. Blogger (mit Substanz) könnten so wie – wie früher – vielleicht sogar Antworten auf philosophischen Fragen geben. Und das Ganze darf sogar viel Spaß machen!

  2.   DieEmpörten

    Substanzlos.

  3.   koko

    nunja… dass die artikel von frau knolle immer irgendwie substanzlos waren, kennen wir. und dass die antworten dieser recht interessanten fragen ebenfalls nur heiße luft und dermaßen uninteressant sind, hätte man sich denken können.
    schade und langweilig.

  4.   Friederike

    ich weiß nicht, langsam finde ich die personen, die immerhin einen proust-fragebogen beantworten, ziemlich irrelevant – so wie die antworten auch wenig inspirierend, selbstgefällig und nichtssagend sind. ich würde mir da von der zeit doch mehr erwarten.