‹ Alle Einträge

„Nordlichter“

 

Die Dänen und Norweger können mehr, als nur Krimis. Neues skandinavisches Kino wird am 16. Mai im Studio Kino gezeigt.

Wir Hamburger halten uns ja für Nordlichter. Dabei kommt da oben noch viel mehr: Norwegen, Dänemark, Schweden, Finnland und Island zum Beispiel. Diese Länder kennen wir aus Urlauben und vor allem aus skandinavischen Krimis, die hierzulande über die Mattscheibe flimmern. Dass im Norden aber nicht nur Morde begangen werden, beweist die Filmreihe Nordlichter, die mit fünf Beiträgen im Gepäck durch Deutschland reist und auch einen Halt im Studio Kino einlegt. Am 14. Mai läuft hier zunächst um 19 Uhr der dänische Film Der Mondfisch (Klumpfisken) – ein Sozialdrama über einen Fischer vom alten Schlag, der sich in eine Meeresbiologin verliebt. Um 21 Uhr wird der norwegische Film Ich bin Dein (Jeg er din) gezeigt. Er porträtiert eine emotional instabile junge Frau, die Tochter pakistanischer Einwanderer, die zwischen eigenen Lebensträumen, Mutterschaft und familiären Ansprüchen hin und her gerissen ist.


 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren