‹ Alle Einträge

Hagen Rether

 

Liebe und Lakonie: Mit weisem Witz kommentiert der Comedian in der Laeiszhalle das gesellschaftliche Weltgeschehen.

Das Handwerk des Comedians gründet ja bekanntlich neben den Inhalten im Spiel mit den Affekten des Zuschauers. Das Paradebeispiel ist Mitlacher-Stand-up Mario Barth: „Nä?! Ist doch so!?!“ Im Vergleich dazu erscheint Berufslakoniker Hagen Rether geradezu als Comedy-Weiser, kleidet er seinen Spott doch in zarte Ansprache statt laute Wumme. Seit mehr als fünfzehn Jahren tourt er mit seinem stets quartalsaktuellen Programm Liebe durch das Land, mit klugem Blick doziert er über das gesellschaftliche Weltgeschehen, fein abgerundet und kommentiert mit dem Piano, das Ganze vor der Kulisse der Laeiszhalle. Warum man lieber ihm zuhört als anderen, hat mit dem Gefühl zu tun, dass man aus seiner Show tatsächlich etwas Bedeutsames mitnimmt – für das Leben. Dargebracht in angemessenem Ton und perfektem Timing. Das ist gewiss eine Kunst. Warum also immer laut lachen, wenn man sich auch mal ganz leise so sehr über etwas freuen kann.

Text: Reimar Biedermann

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren