‹ Alle Einträge

„Worst Case Scenario“

 

Schlimmer geht’s nimmer: Im Metropolis läuft die wilde Groteske über das Scheitern eines ambitionierten Dokumentarfilms an.

Filmemachen und andere Katastrophen sind Gegenstand der wilden Groteske Worst Case Scenario. Sie erzählt von einem deutschen Regisseur, der in Polen eine Komödie über die Fußball-EM drehen will, infolge intimer Verwicklungen aber selbst zur Lachnummer wird. „Schlimmer geht’s nimmer!“ ist das unausgesprochene Motto des Films über das grandiose Scheitern des Filmemachers und seiner Kostümbildnerin, die gleichzeitig seine ehemalige Lebensgefährtin ist. Gestrandet auf einem polnischen Campingplatz müssen sie hilflos zusehen, wie ihr Filmprojekt den Bach runter geht. Mit Samuel Finzi und Laura Tonke konnte Regisseur Franz Müller für den unter „katastrophischen“ Bedingungen improvisierten Film erstklassige Darsteller gewinnen. Bei der Hamburg-Premiere ist er persönlich zu Gast im Metropolis Kino.


 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren