‹ Alle Einträge

Rüftata 110 vs. Joney

 

Er hat schon Platten aufgelegt, als Twix noch Raider hieß: Ralf Köster teilt sich im Golden Pudel Club das DJ-Pult mit Jonas Schiefferdecker.

Er soll gelernter Friseur sein. Man hat auch schon gehört, er habe in der Werbung gearbeitet. Sicher hingegen ist: „Er ist älter als Gott und hat auch mehr Platten.“ Das weiß jeder. Ralf Köster aka Raf Köter aka Rüftata 110 war schon Booker im Pudel, als die meisten seiner heutigen Gäste noch mit Playmobil gespielt haben. Er hat schon Platten aufgelegt, als Twix noch Raider hieß. Und er tut es immer noch. Der Erfinder der Sonntagsparty M.F.O.C. steht mal wieder selbst an den Plattentellern. Allerdings nicht allein. Er hat Jonas Schiefferdecker vom Audioluth-Label eingeladen, der unter dem Namen Joney seit 2010 eine ganze Reihe eigener Produktionen und Remixes veröffentlicht hat, jazzigen DrumʹnʹBass, Glitch, Garage (die House-Variante), Techno oder, wie er selbst es nennt: Post Future Jazz. Gute Gelegenheit also für alle, um ihre Elektro-Akkus wieder aufzufüllen.

Text: Nik Antoniadis


 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren