‹ Alle Einträge

12. Hamburger Theaternacht

 

Diese Nacht wird durchgemacht, denn Hamburg wird eine einzige Bühne sein – zumindest die 42 Spielstätten von Staatsoper bis Winterhuder Fährhaus.

Seit vor zwölf Jahren die Hamburger Bühnen zum ersten Mal gemeinsam eine Theaternacht veranstaltet haben, hat sich das Event immer vielfältiger entwickelt. In diesem Jahr können Theaterbegeisterte und -neulinge zwischen 42 Spielstätten wählen und Ausschnitte aus aktuellen und aus Produktionen der kommenden Saison anschauen. Oder im Winterhuder Fährhaus das eigens für den 5. September verfasste Stück erleben oder im Ohnsorg-Theater Kostüme ersteigern. Kinder können außerdem in der Staatsoper an einer Ballettprobestunde teilnehmen. Insgesamt 17 Häuser führen in diesem Jahr ab 16 Uhr ein zusätzliches Angebot für den Publikumsnachwuchs auf. Für den Transfer zwischen den Bühnen sorgen sechs Shuttlebus-Linien; 50 HVV-Busse fahren vom zentralen Anlaufpunkt am Speersort. Dort wird es auch wie in den vergangenen Jahren wieder eine NDR-Bühne geben, wo die Zuschauer direkt vor Ort unterhalten werden.

Text: Angela Kalenbach


 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren