‹ Alle Einträge

Richard Fearless

 

Vielleicht ist es um Death in Vegas still geworden, aber nicht um den angstbefreiten Frontmann selbst. Der spielt jetzt im Pudel Club.

Mit seiner Band Death in Vegas hat er im Jahr 2011 das Album Trans-Love Energies herausgebracht. Um die Band blieb es seither ruhig, um Frontmann und Gründer Richard Maguire aber ganz bestimmt nicht. Maguire, der sich als Solo-Künstler Richard Fearless nennt, ist durchaus umtriebig. Neben Remixen und Filmarbeiten (er drehte einen Film für niemand Geringeren als die Rolling Stones) ist es dabei vor allem die EP Higher Electronic States, mit der Fearless von sich reden machte und mit deren delikaten Electronica-Produktionen er seit dem Release im vergangenen Jahr durch die Clubs zieht. Die musikalischen Delikatessen präsentiert der Londoner jetzt live in Hamburg. Am Samstag. Im Golden Pudel Club. Lecker Ausgehtipp!

Text: Friedrich Reip


 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren