‹ Alle Einträge

Science Slam

 

Wissenschaft im Popformat: Die Kurzvorträge im Uebel & Gefährlich drehen sich rund um neue Ideen – skurril, lehrreich und witzig, das kann es geben!

Die Gewinnerthemen der letzten Jahre lauteten: Ein Fossil zum Knutschen, Speed up your Mind oder Dienliche Defekte, aus den Bereichen Paläontologie, Biochemie oder Physik. Mit solchen knackigen Kurzvorträgen gewinnt man Applaus und Berühmtheit und bestenfalls noch das goldene Gehirn. Denn vor allem geht es beim Science Slam darum, Wissenschaftler in knapper und pointierter Präsentation zu schulen. Andererseits wird das Interesse von Laien an sehr speziellen Forschungsthemen geweckt – und sehr lustig kann es auch werden. Wer ein gutes Thema mit entsprechendem Fachwissen hat, sich aber nicht traut und kein Showtalent besitzt, der wird von den Veranstaltern an die Hand genommen. Wie beim Slam üblich, wird auch die Zeit limitiert, so etwa auf zehn Minuten wie bei dem geistreichen Vortrag von Giulia Enders zu ihrer Forschung Darm mit Charme:


 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren