‹ Alle Einträge

Hoch die Tassen!

 

200 gespielte Konzerte und drei aufgenommene Platten später ist die Band Herrenmagazin plötzlich 10 Jahre alt. Dieses Jubiläum wollen die Hamburger Indie-Rocker feiern – nicht mit einem profanen Wir-haben-uns-alle-lieb-hallo-und-tschüss-Konzert, sondern mit einer ausgeklügelten Gala im Bunker an der Feldstraße mit Konfetti und Krach sowie damaligen und heutigen Wegbegleitern. Mit „allerhand Feingefühl und leeren Drohungen“ konnten sie die stillgelegten Bands Janka, Junges Glueck und Schrottgrenze temporär reanimieren. Aber auch höchst lebendige Projekte, z.B. die Post-Punk-Band Findus und das noch relativ unbekannte Musikerkonglomerat Fraukes Ende, spielen ein Ständchen. Der Abend läuft so ab: Jede Band steht 15 bis 20 Minuten auf der Bühne. Herrenmagazin spielen drei Sets: Eins mit Gästen, eins in Originalbesetzung und eins mit ihren Hits. Freuen darf man sich auf Stücke der 2005er-EP Ich habe dieser Tage meiner selbst verloren bis hin zum 2013er-Album Das Ergebnis wäre Stille. Für Nicht-Hamburger lohnt sich ein Klick auf die Facebook-Event-Seite: Da organisieren sich Fahrgemeinschaften aus der ganzen Republik.

TEXT: LENA FROMMEYER

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren