‹ Alle Einträge

Wilde Werber

 

Deutschlands großes Treffen der Kreativbranche, das ADC Festival, ruft zum zweiten Mal die Republik Neuland im Hamburger Oberhafenquartier aus. Der Art Directors Club präsentiert an fünf Tagen die besten Ideen deutscher Werber, Medienmacher, Designer und anderer Vertreter der Branche bei unterschiedlichen Wettbewerben, Kongressen und auf einer reich bestückten Präsentationsfläche. Das allumfassende Festivalticket kostet 708 Euro. Wesentlich günstiger ist es, für 12 Euro (Tagesticket) ausschließlich die interaktive Ausstellung zu besuchen, die alle eingereichten Arbeiten der Wettbewerbe zeigt – darunter Plakate, Kino- und Fernseh-Spots, Illustrationen, Websites und Fotografien. Unter den Teilnehmern sind sowohl Studenten und Junioren als auch prominente Werber und namhafte Agenturen dabei. Via QR-Code erhält der Besucher beim Rundgang Hintergrundinformationen zu den präsentierten Arbeiten und zu neuen Trends der Branche. Das passt auch zum diesjährigen Titel des Festivals: Innovation. Change the game. Change the market.

TEXT: LENA FROMMEYER

Ausstellung: 11 – 18 Uhr

1 Kommentar


  1. […] DIE ZEIT: Frau Spengler-Ahrens, der Werbebranche geht es so gut wie lange nicht mehr. Allerdings wachsen vor allem Firmen aus München und Düsseldorf – und der kreative Nachwuchs zieht begeistert nach Berlin. Wie lange bleibt Hamburg noch Werbe-Hauptstadt? […]

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren