‹ Alle Einträge

Soundkuchen in Superbude

 

Den Bandnamen könnte man programmatisch verstehen: Memoriez haben ein sehr gutes Erinnerungsvermögen. Die Sounds und Stile, die die Musik des Quartetts aus Hamburg prägen, speisen sich aus der Vergangenheit. Dass die vier Musiker aber auch mit mindestens einem Bein in der Gegenwart stehen, darauf weist schon die ungewöhnliche Endung im Bandnamen hin. Letztes Jahr haben Memoriez ihr Debüt-Album Huntin‘ A Hurricane veröffentlicht und konnten beim Wettbewerb Krach und Getöse 2013  von RockCity Hamburg einen Preis absahnen. Kein Wunder: Ihre mit Bass, Gitarre, Schlagzeug und Keyboard sparsam instrumentierten Songs klingen warm und sanft, mit einer Spur angenehmer Melancholie und der einen oder anderen Rock-Anleihe. Auszüge daraus spielen Memoriez bei ihrem Auftritt im Rahmen des Soundkuchens in der Superbude St. Pauli. Vielleicht haben sie ja auch schon ein paar neue Songs im Repertoire.

Text: Michele Avantario

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren