‹ Alle Einträge

Gewöhnliche Gentlemen

 

Auf den Pressefotos zum neuen Album Alle Ampeln auf gelb posiert die Band vorm Plattenladen von Ex-Superpunk-Drummer Thorsten Wegner: No hard feelings, bitte. Superpunk sind (mittlerweile muss man fast sagen: längst) Geschichte, Carsten Friedrichs und Tim Jürgens machen aber als Liga der gewöhnliche Gentlemen mit neuen Mitstreitern weiter. Und – pfeif auf Abgrenzung und so – mit ausgesprochen ähnlichem Sound. Auch ihre zweite Platte ist angerockter Norddeutschland-Soul mit wichtigen Texten: Da wird einem Freund der Kult-Schauspieler Werner Enke empfohlen, ein Lied über das Siechtum der deutschen Hitparade gesungen (Rock-Pop national, irgendwie das Lied zur diesjährigen Echo-Verleihung) und der dringende Wunsch geäußert, in Planten un Blomen bestattet zu werden. Punk war das eh nie so richtig, super wird es immer bleiben.

Text: Michael Weiland

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren