‹ Alle Einträge

Wider die Einsamkeit

 

Statt traurig durch den Park zu laufen oder auf den Fernseher zu starren, gibt es in Hamburg zwei neue Möglichkeiten, auf unkomplizierte Weise Bekanntschaften zu schließen. Das junge Start-up Session Line bietet online oder über Handy-App eine Plattform, auf der man sich kostenlos über gemeinsame Interessen finden kann. Schon jetzt haben Nutzer einige Freizeitaktivitäten gepostet. So wünscht sich Patrick ein paar Mitfahrer bei der Critical Mass, während Marcel in Begleitung durchs Alte Land skaten möchte. Eine weitere neue Möglichkeit bietet das Freizeit Netzwerk Hamburg FNH, das sich an Stadtbewohner ab 30 richtet. Die Mitgliedschaft im Netzwerk ist kostenfrei. Wer sich registriert hat, kann sich bei verschiedenen Events und Gruppen für Kinobesuche, zum Joggen, Kanufahren oder Kochen anmelden. An Kursen teilnehmen kann, wer die „Freizeit-Flatrate“ für 29,90 Euro im Monat nutzt. Zum Beispiel beim Argentinischen Tango, beim Koch- oder Fotografiekurs. Immer mittwochs findet im Elbwerk auf St. Pauli ein offener Stammtisch für Neu-Hamburger statt.

Text: Katharina Manzke

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren