‹ Alle Einträge

Lesen im Nochtspeicher

 

Die neue Debattenreihe über Literatur und Leben in der Bar des Kulturspeichers startet mit dem Roman „Winesburg, Ohio“ (1919) von Sherwood Anderson.

Ein Buchclub – hört sich nicht gerade innovativ an. Eine Debattenreihe über Literatur in der Bar des Nochtspeichers (ehemaliges Erotic-Art-Museum), moderiert von Kritikerin Brigitte Neumann (ARD Hörfunk) – schon besser! Die Verpackung macht den Unterschied. Ganz anders ist das bei Büchern. Da zählt nur der Inhalt. Die Geschichten, die zwischen dem Einband schlummern, drehen sich um Dinge, die uns bewegen, um Hoffnungen und Ängste, um andere Menschen und die Beziehung zu ihnen. Weil das Lesen an sich aber ein „einsames Geschäft“ ist, soll zumindest das Sinnieren über die Bedeutung der Worte im Austausch stattfinden. Jeden letzten Dienstag im Monat kommen Menschen auf St. Pauli für das neue Debatten-Format Erleuchtung garantiert zusammen, um ein zuvor festgelegtes Werk zu besprechen. Zum Auftakt der Reihe am 29. Juli fällt die Wahl auf Sherwood Andersons Winesburg, Ohio (1919) in der Neu-Übersetzung von Eike Schönfeld aus dem Jahr 2012.

Text: Lena Frommeyer

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren