‹ Alle Einträge

Fat Freddy’s Drop

 

Das neuseeländische Septett spielt seine unwiderstehliche Mischung aus Dub, Reggae, Downbeat und R’n’B im Hamburger Stadtpark.

Berücksichtigt man die Verkaufszahlen und Chartplatzierungen ihrer letzten Alben Dr. Boondigga and the Big BW und Live at Roundhouse in Deutschland, kann man getrost davon ausgehen, dass sich Fat Freddy‘s Drop seinen Stellenwert hierzulande weniger mit Plattenverkäufen als mit umjubelten Live-Auftritten eingehandelt hat. Das siebenköpfige Kollektiv aus der neuseeländischen Hauptstadt Wellington spielt eine ziemlich unwiderstehliche Mischung aus Dub, Reggae, Downbeat und R’n’B, die basslastig in Bauch und Beine geht. Eine kluge Partyband, die kein übertriebenes Humbatäterä nötig hat, um ihr Publikum zum Tanzen zu bringen. Sollte das Wetter mitspielen, kann es für ihr Hamburg-Gastspiel keinen passenderen Ort geben als das schöne Rund der Freilichtbühne im Stadtpark. Freuen wir uns also darauf.

Text: Michael Weiland


 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren