‹ Alle Einträge

Roadtrip zum Sechzigsten

 

Hamburger Filmemacher und Filmemacherinnen, die das künstlerische Geschehen maßgeblich beeinflusst haben, stellen der Mitmach-Sender Tide und das Metropolis Kino in einer Veranstaltungsreihe bis Ende des Jahres vor. Im April liegt der Fokus auf Monika Treut und ihren Produktionen. Seit den achtziger Jahren befasst sie sich mit feministischen und queeren, inzwischen auch mit politischen und kulinarischen Themen und Menschen. Sie schuf preisgekrönte Werke wie Gendernauts (1999), Kriegerin des Lichts (2001) und Ghosted (2009), viele ihrer Filme wurden auf internationalen Filmfestivals gefeiert. Am 6. April wird sie 60 Jahre alt. An ihrem Geburtstag wird Treut im Metropolis sowohl auf der Leinwand als auch in Person erscheinen. Gezeigt wird das Werkinterview von Ann Kimminich sowie Treuts Dokumentarfilm von 2004 Axensprung: Ein Reisetagebuch. Anschließend gibt es ein Filmgespräch mit der Filmemacherin und der Autorin. Das halbstündige Werkinterview läuft zudem am Mittwoch den 9. April um 22.15 Uhr im Fernsehen auf TIDE.tv

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren