‹ Alle Einträge

Alster op Platt

 

Lust auf einen „Snack von de Hamborger Lüüd“? Dann flugs ein Ticket bestellt und ab zum Anleger Jungfernstieg, wo der Alsterdampfer „Quarteerslüüd“ Sie an Bord nimmt.

Hamburg bietet ja so einige Möglichkeiten, mit schwimmbarem Untersatz die lokalen Gewässer zu erkunden: Wir haben die beliebten Alsterdampfer und die traditionellen Barkassenfahrten, es gibt alternative Hafenrundfahrten und die musik-beschallten Party-Schippereien der stadtbekannten Hedi-Flotte. Aber wussten Sie, dass Sie sich auch „op platt“ durch die Alsterkanäle fahren lassen können? Die zweistündige Fahrt, so die Ankündigung der Veranstalter, „zeigt die geheimnisvollen Seiten Hamburgs. Gepflegte Villen mit versteckten Parkanlagen, luxuriöse Lofts, aber auch urige Schrebergärten und urwüchsige Uferpartien, gleiten zum Greifen nahe an den Fahrgästen vorüber. Nur wenig entfernt von der Innenstadt kann die grüne Idylle der alsternahen Wohngebiete erfahren werden. Dabei wird die sachkundige Erklärung der Stadtführer auf Plattdeutsch durchgeführt – und im „Snack“ zu aktuellen Begebenheiten der Stadt ergänzt. Im Preis ist ein Freigetränk enthalten. Eine Reservierung wird empfohlen. Barg Spoß!


 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren