‹ Alle Einträge

Hamburger Ziegel

 

Karen Köhler, Herbert Hindringer, Friederike Gräff und Harald Martenstein verwandeln die Magellan-Terrassen der HafenCity in eine Lesebühne.

Das Literaturkontor veranstaltet seit zehn Jahren die Lesebühne Hamburger Ziegel – an drei Sonntagen im Sommer geben junge und etablierte Autoren ihre Werke zum Besten. Der Ziegel ist die umfangreichste Anthologie der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur und präsentiert die Hamburger Literaturszene. Das Hamburg Jahrbuch für Literatur – so die offizielle Bezeichnung – erscheint alle zwei Jahre und hatte einst die Maße eines sogenannten Hamburger Ziegels, heute ähneln Gewicht und Format dem Ziegel noch immer. Am 24. August lesen Karen Köhler, Herbert Hindringer, Friederike Gräff und Kultkolumnist Harald Martenstein als Special Guest mit der schönen Hafenkulisse im Hintergrund aus ihren Beiträgen. Bei Regen findet die Veranstaltung in der Kühne Logistics University statt (Großer Grasbrook 17).

Text: Katarina Wollherr

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren