‹ Alle Einträge

Ink & Ride

 


Im Rahmen der Ausstellung „Das Fahrrad“ im Museum der Arbeit nimmt Ink & Ride das Biken und Boarden, Body- und Street-Art als Lebensgefühl in den Fokus.

Es gibt Fahrräder, mit denen man von einem Ort zum nächsten fährt. Und es gibt welche, die sind ein enger Freund oder gar der Ausdruck eines ganzen Lebensgefühls. Noch bis März widmet sich das Museum für Arbeit dem zweirädrigen Phänomen in seinen verschiedenen geschichtlichen und gesellschaftlichen Funktionen, am Wochenende richtet sich der Blick dann im Rahmen der im Museum gastierenden Ink & Ride auf all das, was die Szene rund um BMX und Fixed Gears so bunt macht und aktuell besonders prägt. Auf zwei Etagen und einer großen Outdoor-Veranstaltungsfläche gibt es Trickbike-Vorführungen, Parcours, Live-Art, Tattoos und Graffiti zu bewundern sowie jede Menge Kunst zum Mit-nach-Hause-Nehmen. Wer am späten Sonntagnachmittag bei der Convention vorbeischaut, kann zudem Zeuge der Kürung des Tattoo of the Day werden und sicher einige Inspirationen mit nach Hause nehmen.


 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren