‹ Alle Einträge

„Concerning Violence“

 

Göran Hugo Olssons Dokumentation über die afrikanischen Freiheitskämpfe der 1960er und 1970er Jahre läuft heute in Anwesenheit des Regisseurs im Abaton.

Frantz Fanon, gesprochen von Lauryn Hill: Der Theoretiker des antikolonialen Befreiungskampfes liefert den Hintergrund für einen Dokumentarfilm des Schweden Göran Hugo Olsson über die afrikanischen Befreiungsbewegungen der 1960er und 1970er Jahre. Bei der Berlinale wurde Concerning Violence mit dem Cinema-fairbindet-Preis honoriert: „Durch die Verbindung von Frantz Fanons historischem Text über Kolonialismus, eindrucksvoll gesprochen von Lauryn Hill, mit einzigartigem Archivmaterial entsteht ein überzeugender und poetischer aktueller Film. Der Regisseur hat ein beeindruckendes Werk geschaffen, indem er komplexe theoretische Ideen in kinematographische emotionale Erfahrung umsetzt. Er eröffnet uns zugleich überraschende Erkenntnisse über die heutige Welt. Der faszinierende Film zeigt uns, dass Gewalt weiterhin eine zentrale gesellschaftliche Herausforderung ist“, so die Begründung der Jury.


 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren