‹ Alle Einträge

Schlammpeitziger

 

Der König der Weirdos in Sachen elektronischer Musik präsentiert seinen neuen Tonträger live im Nachtasyl des Thalia Theaters.

Kurz nach dem großen Techno-Knall vor ca. 25 Jahren bildete sich in Köln eine Szene von Knöpfchendrehern, die unter elektronischer Musik etwas anderes als nur Dancefloor-kompatible Beats verstanden. Unter diesen eh‘ schon ziemlich unkonventionell vorgehenden Musikern gab es einen, den man schnell als König aller Weirdos ausmachen konnte. Schon sein Name, Schlammpeitziger, klang nicht nach 4-to-the-floor-Langeweile. Und seine Musik hielt, was der lustige Name und die abstrusen Titel seiner Tracks (wie Erdrauchharnschleck) versprachen: eine Mischung aus Low-Fi, Casio-Sounds, komischen Geräuschen und abstrakter Elektronik – das Ganze getarnt als Tanzmusik. Mehrere Alben und einen ganzen Haufen Remixe (unter anderem für Depeche Mode, The Bionaut, Barbara Morgenstern und Egoexpress) später ist der Mann, der mit bürgerlichem Namen Jo Zimmermann heißt, immer noch am Start. Sein neues Werk, What’s Fruit?, ist soeben beim Pingipung-Label erschienen. Zur Präsentation der neuen Tracks geht es am 10. Oktober ins Nachtasyl.


 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren