‹ Alle Einträge

Abgründe aus Papier

 

Dafür kann man die Affenfaust nur lieben: Seit 2012 ist die kleine Galerie auf St. Pauli ein Ort für neue zeitgenössische Kunst in Hamburg. Ungewöhnlich und urban sind die Kreativen und ihre Werke, so wie der Künstler 1010 und seine Ausstellung Abyss, die vom 16. April bis zum 3. Mai zu sehen sein wird. Bei der Vernissage am 12. April kann ein erster Blick auf die kleinen Papierarbeiten und größeren Acrylgemälde geworfen werden. Seine Papierarbeiten leben von optischen Täuschungen, sie suggerieren tiefe Kluften – schwarze Löcher, umrahmt von buntem Papier. Diese Kunst soll dem Betrachter gefallen und zeigen, dass sich hinter Schönheit wahre Abgründe auftun können. Konträr zu den bunten Papierarbeiten sind die Acrylgemälde in monochrom gehalten. Sie zeigen unheimliche Fabelwesen, die beispielsweise den Körper eines Wurmes und den Kopf eines Vogels besitzen. Der Künstler lebt seit Mitte der 1980er Jahre in Hamburg und ist ein Konzeptualist, dessen Werke sich nicht von selbst erklären und denen ein durchdachtes System zugrunde liegt.

TEXT: LENA FROMMEYER

Ausstellung: 16.04. bis 03.05.
www.facebook.com/affenfaustStPauli

1010 „Abyss“ Exhibition Teaser from Affenfaust Galerie on Vimeo.

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren