‹ Alle Einträge

Boiler Room

 

Die Internetbroadcasting-Party macht erstmals Halt in Hamburg – zu Gast: Carl Craig, Francesco Tristano, Gregor Schwellenbach und Brandt Brauer Frick.

Nachdem er in über 50 Metropolen der Welt unterwegs war, macht der Boiler Room diesmal Halt in Hamburg. Das Konzept der Party-Internetbroadcasting-Reihe: Meist hochkarätige DJs legen in Off-Locations auf, deren Set wird per Livestream ins Web übertragen – und das ganze ausstaffiert mit exklusiven Gästen. Beim Boiler Room-Gastspiel in der Hansestadt trifft elektronische auf klassische Livemusik. Als Headliner wird Produzent und Detroit-Techno-Veteran Carl Craig erwartet, der sich seit geraumer Zeit auch an den Schnittstellen von Pop, Jazz und Klassik abarbeitet. Außer ihm treten noch auf die Bühne beziehungsweise ans Pult: der luxemburgische Experimental-Pianist Francesco Tristano (Foto), Komponist und Multiinstrumentalist Gregor Schwellenbach sowie das Techno-Klassik-Crossover-Projekt Brandt Brauer Frick aus Berlin. Wer keine exklusive Einladung zu dem Event hat, feiert via Livestream mit, in der eigenen Elektro-Küche.


 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren