‹ Alle Einträge

Royal Blood

 

Kompaktes Line-up, maximale Lautstärke: Das englische Bass-Schlagzeug-Duo rockt am 11. Januar in der Großen Freiheit 36.

Die Bass-Schlagzeug-Konstellation des englischen Duos Royal Blood ist nicht ohne Vorbilder, Bands wie Whirlwind Heat, Lightning Bolt oder Death From Above 1979 haben es vorgemacht. Der tieftönende Mix sorgt auch bei der Band aus Brighton für eine besonders manische Energie: Gegenüber der E-Gitarre stinkt der Bass als Melodieinstrument eigentlich ab, da muss man schon eine Extraportion Hingabe ins Spiel bringen. Kein Problem: Der zähnefletschende Sound von Sänger/Bassist Mike Kerr und Schlagzeuger Ben Thatcher bezieht sich auf klassische Einflüsse wie Led Zeppelin oder den hitzköpfigen Alternative-Rock von Rage Against The Machine. Die Geradlinigkeit, die man sich von Duos wie Two Gallants oder The Black Keys abgeschaut hat, hält das Ganze schlank. Mit ihrem selbstbetitelten Debütalbum geht die Band nun auf Tour: kompaktes Line-up, maximale Lautstärke.

Text: Michael Weiland

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren