‹ Alle Einträge

JD McPherson

 

Petticoat angelegt? Tolle geschmiert? Der Konzertabend am 16. Januar im Gruenspan steht voll im Zeichen von Rock ’n‘ Roll und Rockabilly.

Da ist doch schon wieder die Zeit stehen geblieben: Jonathan David McPherson ist Jahrgang 1977, also im besten Alter, um Teil einer durch elektronische Musik sozialisierten Generation zu sein. Ästhetisch und stilistisch hat sich der Musiker aus Oklahoma allerdings an die 1950er Jahre gebunden. Mit seinem Quintett pflegt er den Sound von Gene Vincent, Little Richard und des frühen Elvis. Es heißt, dass McPhersons Einflüsse von Buddy Holly über Pixies bis hin zum Wu-Tang Clan reichen. Von letzteren ist in seiner Musik relativ wenig zu hören. Von ersterem dafür umso mehr… Passend zu McPhersons Retro-Sound wird die Aschaffenburger Kombo Boppin’B den Konzertabend eröffnen, die sich seit nunmehr fast 30 Jahren mit großem Erfolg einer Mischung von Rockabilly, Swing und Pop widmet. Also raus mit den Petticoats, Tolle geschmiert und ab in den Gruenspan.

 


 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren