‹ Alle Einträge

Scott Ian

 

Der Rhythmusgitarrist der Thrash-Metal-Pioniere Anthrax erzählt Geschichten und Anekdoten aus seiner mittlerweile über 30-jährigen Musikerlaufbahn.

Nichts gegen Slam Poetry und Storytelling, aber was ist eigentlich aus der guten alten Spoken-Word-Kunst geworden? Einst galt der ehemalige Black-Flag-Frontmann Henry Rollins als König dieser Disziplin. Seine mehrstündigen Solo-Performances mit flott und frei erzählten Geschichten, Gedanken und Anekdoten aus seiner Musikerzeit waren unterhaltsamer als jeder Blockbuster. Nun kommt eine weitere Musiker-Legende nach Hamburg, um aus seiner Vergangenheit zu erzählen. Scott Ian ist Gitarrist und das letzte verbliebene Gründungsmitglied der New Yorker Thrash-Metal-Pioniere Anthrax, die neben Metallica, Megadeth und Slayer zu den Big Four des Genres gehören. Der Mann hat einen tollen Humor und ist – wie Kollege Rollins – nicht gerade auf den Mund gefallen. Das durfte Ian längst in Hunderten Interviews zu seiner Band unter Beweis gestellt haben. Dass der gut gelaunte Glatzkopf mit dem markanten Kinnbart seine Fanschar nun mit einer Erzähl-Performance beglückt, kann man nur als einen der absoluten Veranstaltungshöhepunkte dieses Monats betrachten – auch wenn die Show mangels Kartenverkäufen vom Gruenspan ins wesentlich kleinere The Rock Café verlegt wurde.


 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren