‹ Alle Einträge

All We Are

 

Drei sympathische Stimmen und jede Menge Musikalität: Das junge britische Trio bezaubert sein Publikum am 25. Februar in der Prinzenbar.

Als junge Band muss man sich heutzutage schon genau überlegen, welchen Namen man sich verpasst. Ist er auch Suchmaschinen-kompatibel? Gibt es schon jemanden, der so heißt? Im Fall von All We Are ist es – sagen wir mal – suboptimal gelaufen. Warum? Weil es, und zwar ausgerechnet von der deutschen Heavy-Metal-Legende Warlock um Sängerin Doro Pesch, einen Hit gleichen Namens gibt. Als sei das nicht genug, hat nun auch noch eine irische Hip-Hop-Crew ihr aktuelles Album so benannt. Egal: Hier geht es um ein bezauberndes Trio mit Wohnsitz in Liverpool, das kürzlich sein Debüt-Album veröffentlicht hat und deren Lieder jeden melodie- und harmonie-verliebten Musikhörer sofort gefangen nehmen: drei sympathische Stimmen, ein Hang zum Falsettgesang, halbakustische Instrumente, Steh- beziehungsweise minimales Electro-Schlagzeug und jede Menge Musikalität – da kann nichts schief gehen. Auch nicht am 25. Februar in der Prinzenbar.


 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren